31.05.2007 12:54 |

In Tuch gehüllt

Fujitsu will Notebooks mit Stoff umgarnen

Ein Blick auf aktuelle Notebooks zeigt: Das Gros der Modelle wird immer noch aus schnödem Plastik gefertigt. Nur wer tiefer in die Tasche greift, kann beim Gehäuse auf exklusive Materialien wie Carbon, Aluminium oder gar Leder zurückgreifen. Ein gänzlich neues Konzept zeigt Fujitsu jetzt mit seinem aus Stoff gefertigten "Fab PC".

Wenn es nach Fujitsu geht, dann sollen die Notebooks der Zukunft nicht mehr in grau-schwarzes Plastik, sondern in edles Leinen und andere Stoffe gehüllt sein. Das schont die Umwelt und fühlt sich besser an.

Damit sich das Konzept auch in die Tat umsetzen lässt, sollen in den Stoff-Notebooks biegbare E-Paper-Displays zum Einsatz kommen. Wo herkömmliche Modelle derzeit noch auf Scharniere zurückgreifen müssen, um das LCD mit dem "Rechner" zu verbinden, ließe sich das biegbare Display wie bei einer Aktentasche einfach ums Gehäuse falten.

Über sonstige Komponenten, die in den "Fab PCs" zum Einsatz kommen könnten, hüllt man sich bei Fujitsu derzeit noch in Schweigen. So viel aber ist gewiss: Billig dürften die ersten der in Stoff gehüllten Notebooks nicht werden.

Freitag, 25. Juni 2021
Wetter Symbol