Fr, 26. April 2019
13.12.2017 09:30

Offizielle Erklärung

Kreml unterrichtet Putin laufend über Trump-Tweets

Der Kreml informiert den russischen Staatschef Wladimir Putin genau über die Twitter-Aktivitäten von US-Präsident Donald Trump. "Alles, was von seinem (Trumps) verifizierten Twitter-Konto kommt, wird in Moskau als seine offizielle Erklärung wahrgenommen", sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow.

Präsident Putin werde darüber informiert, wie er auch über Mitteilungen anderer Staats- und Regierungschefs auf dem Laufenden gehalten werde, sagte Peskow der Agentur Interfax zufolge.

Twitter ist Trumps wichtigstes Kommunikationsmittel. Er selbst hat erklärt, es sei der beste Weg, um seine Botschaften ungefiltert zu verbreiten. Viele seiner Nachrichten haben einen aggressiven Tonfall. Trump diffamiert darin politische Gegner oder ihm unliebsame Medien. Oft twittert der Präsident morgens; oft folgen einer Nachricht gleich mehrere weitere. Es gibt aber auch Tage ohne Tweets. Trump folgen auf Twitter mehr als 44 Millionen Menschen.

Peskow sagte, Putin selbst nutze Twitter nicht. Die Präsidialverwaltung in Moskau pflegt indes einen verifizierten Twitter-Kanal.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Polizei gegen Rowdies
Müssen Rapid, Sturm & Co. bald für Randale zahlen?
Fußball National
Dort wartet Lazio Rom
Atalanta Bergamo im italienischen Cup-Finale
Fußball International
Willkommen, Mary-Lou!
Baby-Alarm! Marcel Sabitzer ist Vater geworden
Fußball International
„Nicht korrekt!“
DFB-Geständnis: Bayern-Elfer war Fehlentscheidung!
Fußball International
Identitäre, BVT etc.
Strache übersteht Misstrauensantrag der SPÖ
Österreich

Newsletter