So, 24. Juni 2018

Kunde ist sauer

06.07.2017 11:11

Provider legt 20 Jahre alte E-Mail-Adresse still

20 Jahre lang war der Kanadier Steve Morshead unter der E-Mail-Adresse noreply@eastlink.ca erreichbar - bis sein Provider sie bei einer Überprüfung als unangemessen identifizierte und die Sperrung anordnete. Morshead sollte die Adresse binnen 30 Tagen stilllegen und auf eine andere wechseln. Der Estlink-Kunde ist sauer.

Als Morshead Anfang der Neunziger damit anfing, das Internet zu nutzen, registrierte er bei seinem Provider die umstrittene E-Mail-Adresse. Er hielt "noreply@eastlink.ca" damals für eine originelle Idee, seit der Registrierung hatte sich auch niemand daran gestört - bis jetzt.

Wie der kanadische TV-Sender CBC berichtet, wurde der Provider bei einer internen Überprüfung auf die E-Mail-Adresse aufmerksam. Sie berge die Gefahr, dass sie von Empfängern für eine offizielle Adresse des Providers gehalten werde, so die Befürchtung. Die Folge: Eastlink kontaktierte Morshead und gab ihm 30 Tage Zeit, die Adresse stillzulegen.

Kunde wickelt gerade Hausverkauf per Mail ab
Für den langjährigen Kunden ein Affront. 20 Jahre lang habe sich niemand an seiner Mailadresse gestört, nun müsse er alle seine Kontakte über seine neue Adresse informieren und alle seine Mails sichern, ohne dass er sich etwas zu Schulden kommen lassen hätte. Die Schließung der Mailadresse komme überdies zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt, wickelt Morshead doch gerade den Verkauf seines Hauses über die Adresse ab.

Prinzipiell ist der Einwand des Providers dabei durchaus verständlich: Viele Firmen wickeln ihre Kommunikation mit Kunden über "noreply"-Mailadressen ab. Dass der Provider Eastlink aber 20 Jahre lang kein Problem mit der Adresse hatte und nun gleich mit einer Frist auf den Kunden zukam, wertet Morshead aber als schlechte Behandlung eines langjährigen Kunden.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.