Fr, 20. Juli 2018

Wegen Computerpanne

28.05.2017 09:43

British Airways: Flugbetrieb weltweit gestört

Ein Ausfall des Computersystems bei der Fluggesellschaft British Airways hat am Samstag zu einer erheblichen Störung des weltweiten Flugverkehrs geführt. Sämtliche Flüge von den Londoner Flughäfen Heathrow und Gatwick wurden abgesagt. Kunden der Airline mussten weltweit Verspätungen und Flugausfälle in Kauf nehmen. Nach ersten Erkenntnissen könnte ein Problem in der Stromversorgung einen Ausfall der IT-Systeme verursacht haben. Am Sonntag soll wieder ein "fast normaler Flugplan" möglich sein, betonte man seitens des Unternehmens.

Hinweise auf einen Cyberangriff gebe es keine, erklärte Alex Cruz, Vorstandsvorsitzender von British Airways am Samstagabend. Man arbeite intensiv an der Lösung des Problems. Laut dem Sender BBC wurden Passagiere aufgefordert, wegen extremer Staus nicht zu den Londoner Flughäfen anzureisen. Eine Sprecherin der Airline sagte laut der Nachrichtenagentur PA: "Wir arbeiten intensiv daran, unsere Kunden, die heute fliegen sollten, auf die nächsten verfügbaren Flüge im Laufe des Wochenendes zu buchen. Die, die nicht fliegen können, erhalten eine volle Erstattung."

In einem Statement der Airline, das auf der BBC-Webseite veröffentlicht war, äußerte das Unternehmen sein Bedauern. Der Systemausfall betreffe auch die Callcenter und die Homepage der Airline, wie es weiter hieß. Man werde die Kunden so schnell wie möglich informieren. Dieses Wochenende verreisen viele Briten, da dort am Montag Feiertag ist.

Fluggäste berichteten in den sozialen Netzwerken, dass sie nicht online über die App einchecken konnten. Fotos zeigten lange Schlangen an den Schaltern der Airline in Terminal 5 des Flughafens Heathrow.

Auch von und nach Wien fielen Flüge aus. In Deutschland berichteten die Flughäfen Frankfurt, Düsseldorf und Hannover von Verspätungen und Flugausfällen. Auch die Airports Belfast, Rom, Malaga und Paris waren betroffen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.