14.11.2006 14:18 |

Car of the Year 2007

Der Ford S-MAX ist "Car of the Year 2007"

Der Titel „Car of the Year 2007“, eine der wichtigsten internationalen Auszeichnungen, die in Europa für Automobile vergeben werden, geht an den Ford S-MAX. Im Finale der Wahl setzte er sich sogar gegen Volvos neuen „Schneewittchensarg“ C30 durch.

58 renommierte Motorjournalisten aus 22 Ländern kürten den Sportvan aus insgesamt 41 Bewerbern, die zunächst auf eine Finalrunde von acht reduziert wurden: Citroën C4 Picasso, Fiat Grande Punto, Honda Civic, Opel Corsa, Peugeot 207, Skoda Roomster und Volvo C30 – und eben Ford S-MAX. 

Der Ford erhielt 57 von möglichen 58 Punkten und verwies damit den Opel Corsa nur um zwei Punkte auf Platz zwei. Auf Platz drei schaffte es der Citroen C4 Picasso, der von insgesamt 17 Juroren die Höchstpunktzahl erhielt. Dem Sieger wurde diese Ehre nur von zehn der auserwählten Journalisten zuteil. 

Die Jury sieht den Sieger als sportlichen, geräumigen Siebensitzer mit einer starken Ausstrahlung und ebensolchem Design sowie ausgezeichneter Sicherheit. Sie lobt besonders Geräumigkeit und Flexibilität in Verbindung mit Dynamik und Fahrvergnügen. 

Mit dem Titel „Car of the Year“ soll jedes Jahr ein außergewöhnlich innovatives Fahrzeug ausgezeichnet werden, das innerhalb der letzten zwölf Monate in den Verkauf kam. Gemeinsame Ausrichter sind sieben europäische Publikationen: "Auto" (Italien), "Autocar" (Großbritannien), "Autopista" (Spanien), "Auto Visie" (Niederlande), "L‘Automobile Magazine" (Frankreich), "Stern" (Deutschland) und "Vi Bilagare" (Schweden).

 

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol