28.04.2017 10:15 |

"Alle lieben Titten"

Singende Brüste gegen Nippel-Zensur auf Facebook

Auf Facebook und Instagram sind sie tabu: Brustwarzen. Die argentinische Anti-Brustkrebs-Kampagne Movimiento Ayuda Cáncer de Mama hält dieses Verbot für überholt und macht sich daher ganz im Sinne der Aufklärung im Internet für die weibliche Brust stark.

In der Vergangenheit selbst des Öfteren der rigiden Zensur von Facebook & Co. zum Opfer gefallen, haben die Initiatoren für ihre neueste Kampagne einen Weg gefunden, die Nutzungsrichtlinien der sozialen Netzwerke zu umgehen.

Unter dem Motto bzw. Hashtag #TodosAmanLasTetas ("Alle lieben Titten") lassen sie weibliche Brüste unterschiedlichster Form und Couleur ein Loblieb auf die Brust singen. Der "Nippelalarm" bleibt dabei aber aus, denn die Brustwarzen wurden durch animierte Münder ersetzt.

Den Seitenhieb auf Facebook und Instagram kann sich Movimiento Ayuda Cáncer de Mamaallerdings nicht verkneifen: Auf einem Bademantel, der zu Beginn des Videos abgestreift wird, sind die beiden Logos der Online-Plattformen zu sehen. Mit der Aktion selbst wollen die Macherinnen aber nicht nur die Doppelmoral der sozialen Netzwerke hinterfragen, sondern vor allem Frauen dazu animieren, regelmäßig zur Brustkrebsvorsorge zu gehen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Wachablöse“
Coutinho! Hat Müller bei Bayern schon ausgedient?
Fußball International
2:1 würde reichen
LASK: Bitte das Gleiche in Brügge noch einmal!
Fußball National
Sport für Schwangere
Mit Babybauch durch die Weinberge
Gesund & Fit

Newsletter