11.04.2017 16:50 |

Gratis-WLAN gesperrt

Kriminalitätsrate am Wiener Westbahnhof gesunken

Seit Jahresbeginn haben die ÖBB das Gratis-Internet am Wiener Westbahnhof auf 15 Minuten pro Session gedrosselt - eine von vielen Sicherheitsmaßnahmen, die gemeinsam mit der Polizei ergriffen wurden, nachdem es vermehrt zu Vorfällen mit jungen Männergruppen vor Ort gekommen war. "Die Lage hat sich deutlich verbessert", verkündete nun ÖBB-Sprecher Roman Hahslinger auf "Krone"-Nachfrage.

So gab es heuer keine Sachbeschädigungen und "nur" 20 Polizeieinsätze - im Vergleich zu 85 von Juli bis Dezember 2016. Neben der WLAN-Bremse wurden die Polizeikräfte sowie das ÖBB-Sicherheitspersonal aufgestockt. "Von 17 bis 24 Uhr sind beispielsweise acht statt vier Securitys unterwegs. Auch Bodycams werden genutzt", so Hahslinger. Die Maßnahmen werden fortgesetzt.

Andere Bahnhöfe nicht von Drosselung betroffen
Die Wiener Polizei hatte bereits im Dezember nach zahlreichen Auseinandersetzungen - hauptsächlich unter jugendlichen Afghanen - die Streifentätigkeit am Westbahnhof verstärkt. Die Burschen hatten den Bahnhof als Treffpunkt auserkoren, wo sie auch Alkohol konsumierten und das verfügbare WLAN nutzten.

Mittlerweile gibt es auf 33 heimischen Bahnhöfen kostenloses WLAN. In den anderen Bahnhöfen sind laut Hahslinger keine Einschränkungen geplant, hier surfen Kunden weiterhin zeitlich unbegrenzt.

Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Duell mit Hoffenheim
LIVE: Frankfurt führt weiter dank Hinteregger-Tor
Fußball International
Aus Keller befreit
Feuerwehr eilt Pferd nach Treppensturz zu Hilfe
Niederösterreich
Neue Linzer Wäsche
Der LASK präsentiert Champions-League-Trikots
Fußball National
4. Bundesliga-Runde
LIVE: „Zähe Partie“? Altach trifft auf Hartberg
Fußball National
Bundesliga im Ticker
LIVE: Austria nach Europacup-Aus gegen Admira
Fußball National
2. Deutsche Bundesliga
Grozurek-Tor zu wenig: Karlsruhe verliert in Kiel
Fußball International
Bei packendem Remis
Guardiola und City-Star Aguero geraten aneinander
Fußball International
Ex-„Bulle“ tritt nach
Nach Wechsel zu Bayern: Rose watscht Youngster ab!
Fußball International
Deutschland freut sich
Im Coutinho-Fieber: „Bei weitem bester Fußballer“
Fußball International
„Banden am Werk“
Frequency: Zelte aufgeschlitzt und angezündet
Niederösterreich
Schutzengel am Werk
Geländewagen prallt gegen Pkw am Pannenstreifen
Niederösterreich

Newsletter