05.12.2017 10:11 |

Neue Serie

Community "Backstage": Die krone.at-Netiquette!

Egal ob auf dem Fußballplatz, beim Schach oder auf der Straße: Wo sich Mensch trifft bedarf es oft Regeln. Auch in den krone.at-Storykommentaren oder im Forum ist es notwendig Spielregeln zu definieren um einen möglichst qualitätsvollen Meinungsaustausch innerhalb unserer Community zu ermöglichen. Da wir in regelmäßigen Abständen Rückfragen zur besagten "Netiquette" bekommen, wollen wir in den nächsten Wochen das "Einmaleins" unserer Richtlinien etwas näher beleuchten.

Über ein Jahrzehnt User-Partizipation
Bereits seit über zehn Jahren erfreuen sich sowohl das krone.at-Forum als auch die Storykommentarfunktion unter unseren Artikeln großer Beliebtheit. Um Diskussionen möglichst angenehm zu gestalten ist natürlich eine Moderation notwendig.

Admins, Forenmanager oder Moderatoren?
krone.at wird von der Krone Multimedia GmbH & Co KG betrieben. Die sogenannten "Forenmanager" prüfen in den Storykommentaren und im Forum jeden Beitrag auf eventuelle Verstöße gegen unsere Netiquette und AGB. In den Storykommentaren erfolgt dies sogar vor der Veröffentlichung! Unser krone.at-Forum wird zusätzlich von ehrenamtlichen Mitarbeitern ("Moderatoren") betreut.

Neti...wie bitte?
Um unseren Usern unser Community-Regelwerk, die "Netiquette", noch näher zu bringen wollen wir in den nächsten Wochen die einzelnen Punkte genauer beleuchten. Den Anfang machen die Punkte 1 und 4. Bei Fragen, Wünschen oder Anregungen freuen wir uns jederzeit über konstruktives Feedback!

Aktuelle Schlagzeilen
Vier-Tage-Woche & Co.
ÖGB fordert mehr Freizeit für Arbeitnehmer
Österreich
Hier im Video
Traumtor! Ein Ex-Austrianer begeistert die USA
Fußball International
„Rechtliche Schritte“
FPÖ-Wahlwerbung mit Kickl-Bild: Polizei wehrt sich
Österreich
Nach Wechsel-Streit
FIFA: Transfersperre für St. Pölten gilt bis 2020
Fußball National
Dank Spendenaktion
Hund in Ausbildung: Große Hilfe für kleine Lina
Niederösterreich
Grenzwertige Erfahrung
Witsel: Kranke Tochter brachte ihn zu Dortmund
Video Fußball
100 Mio. & drei Stars
PSG lehnt Reals Mega-Angebot für Neymar ab
Fußball International

Newsletter