Fr, 20. Juli 2018

"Better behave!"

17.01.2017 10:20

Gandhi-Flip-Flops auf Amazon erzürnen Indien

Wenige Tage, nachdem Amazon wegen einer bedruckten Fußmatte diplomatische Drohungen aus Indien erhalten hat, steht dem Unternehmen der nächste Ärger ins Haus. Seit dem Wochenende häufen sich Beschwerden beleidigter Inder, denen ein Produkt eines Drittanbieters auf der Plattform des Onlinehändlers missfällt.

Es handelt sich um Sandalen, auf denen das Gesicht des indischen Freiheitskämpfers Mahatma Gandhi aufgedruckt ist.

Auf der Produktseite von Amazon USA häufen sich die negativen Bewertungen. "Dies entehrt eines der größten Idole unserer Nation und der Welt", heißt es dort.

Oder: "Das ist einfach nur respektlos." Oder schlicht: "Ein schreckliches Produkt." Hinzu kommen massenweise Aufforderungen, den Verkäufer von der Plattform auszuschließen.

Erst am Donnerstag hatte Amazon in Kanada auf Druck der indischen Außenministerin Sushma Swaraj das Produkt eines Drittanbieters von seiner Seite genommen. Es handelte sich um eine Fußmatte, auf der die indische Flagge zu sehen war.

Swaraj hatte - krone.at berichtete - gedroht, andernfalls Amazon-Mitarbeitern keine indischen Visa mehr auszustellen.

Auch diesmal gab es Kritik aus der Politik. Shaktikanta Das, Staatssekretär im Wirtschaftsministerium, schrieb auf Twitter: "Amazon sollte aufhören, gedankenlos mit indischen Symbolen und Ikonen umzugehen." Später stellte er klar, dies sei eine private Äußerung gewesen. Eine offizielle Reaktion von Amazon gab es nicht.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.