So, 20. Jänner 2019

"Allahu Akbar"

30.11.2016 10:16

Hacker kapern israelische Nachrichtensender

Unbekannte Hacker haben am Dienstagabend zwei kommerzielle Fernsehsender in Israel gekapert. Minutenlang unterbrachen sie das laufende Programm und zeigten stattdessen einen anti-israelischen Propagandafilm, wie das israelische Radio am Mittwoch berichtete. Der Film, der akustisch mit dem Gebetsaufruf eines Muezzin unterlegt war, sei in mehreren Regionen des Landes zu sehen gewesen.

Der Clip bezog sich offensichtlich auf die zahlreichen Brände in der vergangenen Woche in Israel. In dem Film sei unter anderem gesagt worden, dass göttliche Vergeltung beteiligt gewesen sei und dass das Feuer Herzen verbrannt habe, hieß es im Radio.

Laut "Jerusalem Post" dürften der oder die Angreifer aus Saudi Arabien stammen und die Kontrolle über einen TV-Satelliten erlangt haben. Die Zweite Behörde für Fernsehen und Radio bezeichnete das Eindringen der Hacker in das Fernsehprogramm als Sabotage. Man werde entsprechend mit dem Strafverfolgungsbehörden zusammenarbeiten.

Die Polizei geht bei einem Teil der Brände von "nationalistisch motivierter" Brandstiftung aus, wie Polizeichef Roni Alscheich gesagt hatte. Die Behörden hatten zuletzt 23 Menschen festgenommen, darunter 16 Araber. Israelische Medien hatten bereits frühzeitig von einer "Feuer-Intifada" der Palästinenser gesprochen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Frimmel herausragend
Nächste WM-Pleite: 22:24 gegen Argentinien!
Sport-Mix
0:0 im San Siro
Rapid-Gegner Inter blamiert sich gegen Sassuolo!
Fußball International
Chelsea enttäuscht
0:2! Blasse Blues verlieren Derby gegen Arsenal!
Fußball International
0:2 bei Bournemouth
West-Ham-Coach: „Arnautovic mit dem Kopf woanders“
Fußball International
1:0 in Leipzig
Super-Bürki rettet Dortmunds Sieg gegen Leipzig!
Fußball International
„Fantastisch gespielt“
2:1! Hasenhüttl haucht Southampton neues Leben ein
Fußball International
Neymar zauberte
9:0! Verheerende Pariser Rache an Guingamp
Fußball International
Späte Tore
Real holt verdienten 2:0-Heimsieg gegen Sevilla!
Fußball International
Siegel stürzt in Polen
Sensationelle ÖSV-Adler schrammen am Sieg vorbei!
Wintersport
Deutsche Bundesliga
Drama in Stuttgart, Hütters „Büffelherde“ stark
Fußball International
Auch Walli schafft es
Super-Sprint bringt Alexandra Toth zur EM!
Sport-Mix

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.