Fr, 21. September 2018

Telekom-Chef:

07.06.2016 09:12

Programmier-Sprachen sollen Pflichtfach werden

Der Chef der Deutschen Telekom, Tim Höttges, fordert Programmiersprachen als Pflichtfach in der Schule. Programmiersprachen seien "mindestens genauso wichtig wie Multiplizieren, Lesen und Fremdsprachen", sagte er der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" vom Dienstag. Sie gehörten deshalb in die Lehrpläne.

Die Ausbildung an Schulen und Universitäten passe nicht zur neuen digitalen Welt. Schüler müssten lernen, Neues zu schaffen. "Einfallsreichtum statt Auswendiglernen ist gefragt", sagte Höttges.

Nach Einschätzung des Telekom-Chefs wird die Digitalisierung in Zukunft viele hochqualifizierte Arbeitsplätze bedrohen. Nun gehe es "den Anzugträgern an den Kragen", sagte Höttges. "Wir sind in einer Phase angekommen, in der Software Denkarbeit ersetzt."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.