Di, 17. Juli 2018

Verdauungsprobleme

03.06.2016 17:00

Klo statt Strand? Der Darm auf Reisen

Horrorvision aller Sommerurlauber: Am Klo zu sitzen statt sich am Strand zu vergnügen! Tatsächlich verbringt rund ein Drittel aller Urlauber in südlichen Gefilden kostbare Zeit auf der Toilette, weil der Darm beleidigt ist. Reisediarrhoe heißt daher unser Thema. Vergeuden Sie keinen Urlaubstag wegen Verdauungsproblemen!

Als Ursache für typische Durchfallerkrankungen auf Reisen kommen rund ein Dutzend Erreger infrage - von Salmonellen, E. coli und Shigellen über Campylobacter bis zu Noroviren. Tropenmediziner Univ.-Prof. Dr. Herwig Kollaritsch: "Die einzelnen Keime haben unterschiedliche Wirkmechanismen. Vorbeugende Impfung gibt es daher auch leider keine."

Die meisten Infektionen verlaufen harmlos
Zum Glück verlaufen die Infektionen großteils harmlos. Die bösen Eindringlinge werden in den meisten Fällen nach ein paar unruhigen Tagen wieder ausgeschieden und hinterlassen keinen bleibenden Eindruck. Allerdings können Salmonellen, Shigellen und Campylobacter mitunter durchaus problematisch werden, wie Darmexpertin Mag. Anita Frauwallner vom Institut Allergosan weiß: "Diese Keime bewirken neben Durchfall auch starke Übelkeit und halten sich hartnäckig im Darm. Das kann mitunter den ganzen Urlaub gründlich verderben."

Was Dr. med. Friedrich Weiser vom Medico Chirurgicum in Wien bestätigt: "Nach dem Sommer kommen recht häufig Betroffene in unsere Praxis, deren massive Verdauungsbeschwerden sich als Souvenirs aus dem letzten Urlaub entpuppen."

Auch im Mittelmeerraum lauern Salmonellen und mehr
Muss man unbedingt eine Fernreise unternehmen, um sich solche unliebsamen "Gäste" einzuhandeln? Keineswegs! Salmonellen zum Beispiel suchen auch in den Mittelmeerländern heim, und der Campylobacter lauert bereits rund um die oberitalienischen Seen.

Also wird es höchste Zeit, den Darm urlaubsfit zu machen! Da gibt es einige Möglichkeiten. Mag. Frauwallner etwa rät zur vorbeugenden Einnahme von speziell entwickelten, schützenden Darmbakterien: "Diese aufeinander abgestimmten nützlichen Keime sollten vor der Reise und während des Aufenthaltes täglich zugeführt werden." Erhältlich sind entsprechende Produkte in den Apotheken.

Für rechtzeitige Maßnahmen plädiert auch der Wiener Hausarzt MR Dr. Wolfgang Werner: "Am besten gemeinsam mit dem Arzt schon vor einem Auslandsaufenthalt individuell auf den Reisenden angepasste Schritte zur Vorbereitung und auch Therapie im Erkrankungsfall setzen."

Vor Durchfall schützen!
Neben gezielten Vorkehrungen gibt es auch ein paar bekannte, allgemeine Regeln. Zur Erinnerung:

  • Auf Fernreisen nur Wasser aus original verschlossenen Flaschen verwenden, sogar für das Zähneputzen
  • Am Buffet ausschließlich frisch zubereitete Eiergerichte wählen
  • Obst unbedingt selbst schälen
  • Nur gut durchgekochte Fleisch- oder Fischgerichte essen
  • Vor dem Essen die Hände nicht nur waschen, sondern auch desinfizieren

Ist das Malheur einer unkomplizierten Reisediarrhoe passiert, empfehlen Experten zunächst die kurzfristige Einnahme von Mitteln, welche die Darmbewegungen (Peristaltik) hemmen, um den Durchfall rasch zu blockieren. Bei schwerem Verlauf mit Fieber sind spezielle Antibiotika angebracht. Unbedingt muss Flüssigkeit ersetzt werden: durch Elektrolytgetränke. Vor allem Kinder und ältere Menschen sind sonst von eventuell sogar lebensgefährlicher Austrocknung bedroht. Dementsprechend sollte die Reiseapotheke "bestückt" sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.