23.06.2006 16:41 |

Neu und praktisch

Opera 9 integriert BitTorrent und "Widgets"

Opera 9 ist da. Der Webbrowser bietet einige Neuerungen, unter anderem den Einbau des Download-Programms BitTorrent und so genannte "Widgets". Mit diesen kleinen Tools lässt sich der Opera-Browser individuell gestalten, jeder Benützer kann für sich sinnvolle Elemente auswählen - wie Uhren, Wetterkarten und aktuelle Fußballergebnisse.

Neben dem Opera 9 für Desktop-Computer gibt es auch optimierte Versionen für Mobiltelefone und Pocket PCs.

Wie die Vorgängerversion erlaubt auch Opera 9 Tabbed Browsing, also das Öffnen mehrerer Websites in einem Fenster. Eine praktische Neuerung dabei stellt die Voransicht der getabbten Browserfenster an. Mehrere dieser Fenster können in einer Session gespeichert und so immer wieder ohne Suchen angewählt werden.

Integrierte Lese- und Merkhilfen
Inhalte von Websites können als Notiz gespeichert werden. Durch einen Doppelklick auf den Text wird später automatisch die betreffende Homepage angewählt. Websites kann der User auch vergrößert ansehen. Mittels Content Blocker können konkrete Inhalte wie Bilder oder Werbung aus dem Browser verbannt werden.

Praktische "Widgets" an Bord
Kleine Spiele, Uhren in allen möglichen Formen und Farben, Umrechnungstabellen und verschiedene Suchprogramme sind für Opera 9 erhältlich. Automatisch die neuesten Nachrichten erhalten, Bilder in einem Fotoalbum archivieren, Podcasts herunterladen oder Österreich via Webcam beobachten - das alles machen "Widgets" möglich.

Die kleinen Programme funktionieren auch dann, wenn der Browser geschlossen wird. Sie können von auf der Website registrierten Benützern programmiert, angelegt und allen Opera-9-Benützern zugänglich gemacht werden.

Sprache und Bewegung
Opera 9 erlaubt dem Benützer verschiedene Kommunikationsmöglichkeiten mit dem Programm. Sprachbefehle sind ebenso möglich wie den Browser ohne Klicks, dafür mit schnellen Mausbewegungen zu benützen.

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol