23.02.2006 14:53 |

Website-Generator

Mit Google kann jetzt jeder Homepages bauen

Wer nach Gmail, GoogleTalk und GoogelEarth dachte, es geht nix mehr, dem sei gesagt: Bei Google geht immer noch was! Der Suchmaschinen-Gigant hat seine in verschwenderischer Vielzahl vorhandenen Service-Leistungen abermals um ein Detail ausgebaut. Seit neuestem kommt man mit Googles Hilfe nämlich zur eigenen Web-Page. Unter pages.google.com gibt’s ab sofort einen gratis Website-Generator mit dem man sich spielend leicht eine schlichte Homepage bauen kann.

Vorausgesetzt, man besitzt einen Gmail-Account oder kennt jemanden, der einen besitzt und so freundlich ist, gute Freunde zur eigenen Benützung einzuladen. Danach fehlen nur mehr eine Registrierung, rudimentäre Englischkenntnisse und ein paar wenige Klicks und Klacks bis zur eigenen „Päitsch“. Von „Programmiersprache“ kann hier freilich keine Rede sein. Mit einer schlichten Web-Applikation erstellt man Einzelseiten, Überschriften, Textfelder und Links direkt im Browser.

Zack, zack - fertig!
Bilder können nur einzeln hochgeladen oder von anderen Seiten „geklaut“ und mittels URL verlinkt werden. Der User wählt aus 30 verschiedenen vorgefertigten Designs und einer handvoll Layout-Vorschlägen. Mit dem Klick auf die Schaltfläche „Publish“ geht der ganze Spaß dann sofort online.

Funktioniert nur mit Firefox und IE
Mit der URL „[gmailusername].googlepages.com“ gelangt man dann automatisch zu jener Seite, die der User als „Homepage“ definiert hat. Auf den ersten Blick scheint „GooglePages“ vor allem für die Verwendung als Reisetagebuch oder kurze Info-Site prädestiniert zu sein. Allerdings funktioniert die Webdesign-Anwendung nur in Firefox oder Internet Explorer. Opera-, Safari-, oder Netscape-User können keine Google-Pages bauen.

Fazit:
Für die Erstellung seiner eigenen Google-Seiten benötigt man somit a) keinerlei Wissen über Programmiersprachen, b) kein Zeitpolster von mehreren Wochen um ein passables Website-Ergebnis zu erzielen, aber auch c) keine Ambitionen in Richtung hochwertiges Webdesign zu hegen. Es ist was es ist: Ein weiterer Weg zu einer von Millionen Seiten im WorldWideWeb.


Foto: Screenshot der Web-Applikation

Sonntag, 09. Mai 2021
Wetter Symbol