Fr, 22. Juni 2018

Nach zehn Jahren

20.12.2005 16:23

Microsoft stellt Internet Explorer für Mac ein

Nach zehn Jahren geht eine Ära zu Ende: Ab 31. Dezember 2005 gibt es keinen Support mehr für die Mac-Version des Internet Explorers, ab Februar 2006 wird der Browser nicht mehr zum Download verfügbar sein. Schon 2003 wurde angekündigt, dass Microsoft die Software für den Mac nicht mehr anbieten wolle.

Zukünftig soll es den Internet Explorer also nur mehr für Windows geben. Microsoft geht sogar noch einen Schritt weiter und empfiehlt, "dass Macintosh-Benutzer auf aktuellere Webbrowsing-Technologien wie Apple Safari wechseln" sollen. Als weitere Alternativen stehen Firefox, Seamonkey, Camino und Opera zur Verfügung.

Da der Internet Explorer für den Mac seit dem Jahr 2000 nicht mehr wesentlich verändert wurde, gilt er als veraltet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.