Do, 13. Dezember 2018

Kirche 2.0

04.12.2012 10:37

@Pontifex: Papst hat jetzt eigenen Twitter-Kanal

Auch Papst Benedikt XVI. wird von nun an twittern. Kürzlich wurde im Vatikan das Twitter-Konto des Heiligen Vaters vorgestellt. Der Papst wird in sieben Sprachen Botschaften posten, darunter auch Arabisch. Die registrierte italienische Twitter-Adresse des Papstes ist @pontifex_it. In deutscher Sprache lautet sie @pontifex_de. Die ersten Tweets sollen am 12. Dezember veröffentlicht werden.

Nach Angaben von Vatikanvertretern sollen über Twitter zentrale Botschaften, Links zu Reden und Friedensappelle des Papstes verbreitet werden. Allerdings wird der Papst nicht selbst zur Tastatur greifen, sondern Textvorschlägen seiner Mitarbeiter die Zustimmung erteilen. "Die Kirche erkennt die Bedeutung neuer Medien als Weg, die Wahrheit zu verkünden", heißt es in einer Mitteilung des Vatikans. Die Kirche bezeuge damit, dass sie den "Sorgen und den Hoffnungen der Menschen" nahe sein wolle.

Papst will auch im Internet präsent sein
Der neue Twitter-Kanal ist ein weiterer Schritt im Bestreben des Vatikans, das Internet als neues Mittel der Massenkommunikation zu nutzen. "Die Präsenz des Papstes bei Twitter ist ein konkreter Ausdruck seiner Überzeugung, dass die Kirche auf der digitalen Bühne präsent sein muss", heißt es in der Pressemitteilung. Zuvor hatte der Kirchenstaat bereits einen eigenen YouTube-Kanal gestartet, der sich unter den Gläubigen großer Beliebtheit erfreut.

Über 300.000 User folgen dem Papst bereits auf Twitter, bis zur geplanten ersten Nachricht am 12. Dezember dürfte sich diese Zahl noch weiter erhöhen. Mit Spannung werden auch die Antworten des Papstes auf die Fragen Gläubiger erwartet. So können Twitter-Nutzer mit dem Hashtag "#AskPontifex" versehene Fragen einsenden, von denen der Papst manche beantworten werde, berichtet die "Süddeutsche Zeitung".

Der Twitter-Kanal hätte eigentlich schon Anfang 2012 eröffnet werden sollen. Der Start war dann aber wegen der Vatileaks-Affäre verschoben worden.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Aber Kovac lobt
Bayerns Sportboss poltert trotz Tor-Spektakels
Fußball International
Wirbel an Sonderschule
Mädchen (10) von Mitschülerin sexuell belästigt?
Niederösterreich
Party mit Beyoncé
Milliardärstochter feiert 100-Mio.-$-Protzhochzeit
Video Stars & Society

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.