So, 19. August 2018

Ballett ab 30

19.10.2012 16:54

Wenn Klein-Mädchen-Träume wahr werden...

Ballett kann man nur im Kindesalter lernen? Weit gefehlt, viele Ballettschulen in Österreich bieten Kurse für erwachsene Anfänger an.

Eigentlich bin ich rein zufällig auf den Kurs gestoßen. Beim Informieren über diverse Ballettklassen für mein Töchterchen, bald drei Jahre alt, ist mir die einmal wöchentliche Stunde für erwachsene Anfänger sogleich ins Auge gestochen. Der heitere Vermerk einer Teilnehmerin ("Und nein, wir tanzen nicht mit Tutu") und ihre enthusiastische Beschreibung, was sie dort alles lernt, machten mich neugierig.

Vor mittlerweile vielen Jahren war das mal ein großer Traum, im Ballettröckchen durch den Saal zu wirbeln. Welches Mädchen möchte das nicht? Heute fasziniert mich die Anmut und Disziplin. Aus der Schnupperstunde wurde die Buchung eines Semesterkurses, auch wenn die Wahrscheinlichkeit auf das Beherrschen des Spitzentanzes und des Spagats in meinem Fall wohl sehr gering ist. Aber das ist im Gegensatz zum Traum in Kindertagen nun nicht mehr wichtig, sondern vielmehr dieser Mix aus höchster Konzentration, Koordination und Balance.

Sich in Balance bringen
"Sich zu koordinieren und in Balance zu bringen, sind die ausschlaggebenden Zutaten für die innere Ruhe. Zusätzlich lässt man durch die Konzentration auf den eigenen Körper und die Bewegung zur Musik Probleme aus dem Alltag vor der Ballettsaaltüre, nimmt sich quasi einen Kurzurlaub", erklärt Esther Kainz, Leiterin der "Ballettratten", einem Institut für klassischen Tanz. Und gute Nachrichten für all jene, die trotz 30plus unbedingt noch den Spitzentanz und den Spagat lernen wollen. "Das ist bei geeigneten physischen Voraussetzungen durchaus noch möglich", betont Kainz.

Wie oft, wie lange und wie intensiv geübt werden muss, ist individuell sehr unterschiedlich. Vor allem für den Spitzentanz müssen Muskulatur und Technik schon weit ausgebildet sein, was Jahre dauert. Die Dehnung lässt sich bei kontinuierlichem Üben aber meist sehr schnell verbessern.

Haltung verbessern
In der Klasse werden die Grundbegriffe des klassischen Balletts für Erwachsene zugänglich gemacht. In einem angepassten Tempo werden alle Muskelgruppen gestärkt. Ziel ist es, über ein genau auf die Schüler zugeschnittenes Training eine deutliche Steigerung der Bewegungskoordination und der allgemeinen Fitness zu erlangen.

Obendrein wird die Haltung durch den regelmäßigen Besuch des Ballettunterrichts verbessert. Viele Teilnehmer berichten, dass der klassische Tanz Verspannungen im Schulterbereich "wegzaubert". Welch angenehme Nebeneffekte!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.