10.06.2005 10:49 |

Illegale Software

Indonesien kauft sich um einen Dollar frei

Nirgendwo auf der Welt ist der Anteil von raubkopierter Software so hoch wie in Asien. Indonesien hat sich mit Microsoft jetzt darauf geeinigt für ein Taschengeld von einem Dollar pro Stück, die illegale Software auf 50.000 Regierungscomputern zu „legalisieren“.

In einer Übereinkunft des indonesischen Informationsministers mit Bill Gates, verpflichtet sich der südostasiatische Staat zur Zahlung von einem symbolischen Dollar pro illegal eingesetzter Software, um sie zu kaufen. Im Gegenzug mussten die Indonesier sich verpflichten, künftig nur mehr lizenzierte Programme zu verwenden und stärker gegen Raubkopierer vorzugehen.

 

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol