Mi, 15. August 2018

Brandgefahr

29.03.2012 09:57

Riesen-Rückruf bei BMW: 5er und 6er in die Werkstatt

BMW ruft weltweit 1,3 Millionen Fahrzeuge in die Werkstätten. In Österreich sind rund 15.000 Autos betroffen. Bei Modellen der 5er- und 6er-Reihe, die zwischen 2003 bis 2010 vom Band liefen – also den Vorgängern der aktuellen Generation, kann die Abdeckung eine Batteriekabelabdeckung vim Kofferraum nicht korrekt montiert sein.

Unter Umständen kommt es dadurch zu Bordnetzstörungen, das Fahrzeug startet nicht mehr, oder es kommt zu einer Verschmorung des Kabels oder gar zum Brand. Bisher sind laut BMW keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Die betroffenen Halter werden nun angeschrieben. Der kostenlose Werkstattaufenthalt, bei dem die Klippverbindungen getauscht werden, soll rund eine halbe Stunde dauern. Für BMW ist es die bisher größte Rückrufaktion in seiner Firmengeschichte.

krone.at/Auto-Motorrad ist auf Facebook - werde jetzt Fan!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.