So, 19. August 2018

"Meilenstein"

06.03.2012 10:15

Apples App Store knackt die 25-Milliarden-Marke

Apples App Store hat die Marke von 25 Milliarden Downloads geknackt. Chunli Fu aus Qingdao im Osten Chinas lud die 25-milliardste App am Samstag herunter - eine Gratis-Version des Disney-Spiels "Where's My Water?", wie Apple am Montag bekanntgab. Dafür erhielt der Chinese eine iTunes-Geschenkkarte im Wert von 10.000 Dollar (7.564 Euro).

"Wir möchten unseren Kunden und Entwicklern danken, dass sie uns geholfen haben, diesen historischen Meilenstein von 25 Milliarden heruntergeladenen Anwendungen zu erreichen", erklärte Apple-Vizechef für Internet-Software, Eddy Cue. "Als wir vor weniger als vier Jahren den App Store gründeten, hätten wir nie gedacht, dass Apps für mobile Geräte ein solches Phänomen werden würden und dass Entwickler eine so große Vielzahl von Apps erstellen würden."

Die 25 Milliarden Apps befinden sich auf den insgesamt 315 Millionen iPhones, iPads und iPods, die das Unternehmen aus Kalifornien bisher weltweit verkauft hat. Der App-Store bietet für Nutzer in 123 Ländern mehr als 550.000 Anwendungen an. Dafür zahlte Apple nach eigenen Angaben mehr als vier Milliarden Dollar an Entwickler.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.