28.12.2021 12:02 |

Mit „Viehworld“

Bauern können Nutzvieh jetzt per App einkaufen

Eine neue App mit dem Namen Viehworld soll den Nutztierhandel in Österreich ins digitale Zeitalter führen. Seit September können dort Kühe gekauft und verkauft werden, seit Kurzem auch Schafe und Ziegen. Um auf Viehworld mithandeln zu können, ist der e-AMA-Login nötig, den nur nachgewiesene Landwirte, Viehhändler und Verarbeiter haben.

Die Gründer sind Florian Aspalter und Wolfgang Schiessl. Aspalter ist Nebenerwerbsbauer, ausgebildeter Banker und kümmert sich als Vermögensverwalter um alle finanziellen Angelegenheiten, heißt es auf der Viehworld-Homepage. Ideengeber Schiessl ist Tierarzt und betreibt eine Praxis mit weiteren Veterinärärzten. Die Gründer sind sich sicher, zu wissen, welche Bedürfnisse Tiere und Landwirte haben. Als technischer Partner für die Umsetzung und Entwicklung der viehworld-App fungierte Co-Founder Mario Fraiß mit seinem IT-Unternehmen.

Jungbauern klagten über Zeitmangel
5000 Mal wurde die App bisher laut „Standard“ heruntergeladen. Die Idee zur Handy-Applikation kam dem Tierarzt Schiessling im Zuge seiner Arbeit: „Ich habe zu 80 Prozent mit Rinderbetrieben zu tun und dort mit meist jungen Landwirten.“ Eines der Hauptprobleme der Jungbauern sei Zeitmangel. „Ich hab mir überlegt, wo könnte man Zeit sparen.“ Die Antwort: Beim Kuhhandel.

Bei erfolgreichem Verkauf wird Provision fällig
Die Kosten, die bei einer Online-Vieh-Auktion entstehen, trägt der Verkäufer. Bei Handelseinigkeit bleiben 5 Prozent des Verkaufspreises als Gebühr bei Viehworld. Die App selbst und der erste Verkauf sind kostenlos. Das Marketing hinter Viehworld zielt bewusst darauf ab, das Image junger Landwirte etwas aufzupolieren, wie Mitgründer und Nebenerwerbsbauer Aspalter erklärt: „Unsere Zielgruppe ist sehr innovativ, auch wenn das oft nicht so wahrgenommen wird.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 16. Jänner 2022
Wetter Symbol