30.11.2021 06:00 |

Eingeimpft

Richard Lugner „spritzt“ für Simone alle Events

Das Neujahrskonzert lässt Richard Lugner für Simone aus und der Opernball wackelt.

Warum einfach, wenn’s doch auch kompliziert geht! Eines der (streng inoffiziellen) Credos unseres Lieblingsbaumeisters, Richard Lugner. Besonders, wenn es ums Thema Schwärmerei, Pardon, Liebelei geht. Simone ist seine derzeit Auserkorene. Nur will sie ihren Herzbuben zumindest in Liebesgeschichten und schon gar nicht in Heiratssachen erhören.

Ebenso nicht, wenn es um Lugners heißgeliebte Events geht. Denn, „wegen des fehlenden 2G+“, wie er sagt, „findet der Besuch in der Oper und beim Neujahrskonzert nicht statt“.

Opernball „vermutlich ohne Simone“
Heißt aber auch, dass wenn der Opernball stattfindet (24. Februar wäre Stichtag), dass seine aktuelle Flamme wahrscheinlich nicht dabei sein würde. Denn auch für das Staatsgewalze sieht es, Stand heute, für 2G+ alternativlos aus.

Heißt Lugner geht nicht zum Ball? Nein, „aber wenn er denn stattfindet, vermutlich ohne Simone ...“

Norman Schenz
Norman Schenz
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 16. Jänner 2022
Wetter Symbol