27.10.2021 12:06 |

Mit Simone im Glück

Lugner über Babypläne: „Müssen schnell anfangen“

Bei der Party zu seinem 89. Geburtstag hat sich Richard Lugner mit seiner Freundin Simone Reiländer verlobt. Doch seine sechste Hochzeit soll nicht das Einzige sein, was in Mörtels Leben noch einmal Schwung bringen wird. Das Paar denkt nämlich auch laut über Nachwuchs nach. Im Interview mit der „Bild“-Zeitung plauderte der Society-Baumeister jetzt aus, dass die Pläne schon recht konkret sind, denn: „Wir müssen relativ schnell anfangen. Sonst bin ich ja noch älter.“

An die große Liebe glaubt Richard Lugner trotz fünf gescheiterter Ehen noch immer, wie er der „Bild“ im Doppelinterview mit seiner Simone verriet. „Die Liebe ist das Schönste im Leben, das einem passieren kann“, schwärmte der 89-Jährige, der seiner Freundin im Zuge seiner Geburtstagsparty Anfang Oktober die Frage aller Fragen gestellt hatte. Simone habe „die Eigenschaften von meiner ersten Frau und meiner dritten Frau. Das zieht mich an und deswegen liebe ich sie auch. Wir haben viele Gemeinsamkeiten.“

Große Liebe trotz Altersunterschied von 49 Jahren
Und auch der große Altersunterschied sei kein Problem, fuhr Mörtel fort. Immerhin habe er ja „eine Frau unter 40“ gesucht. „Uns trennen 49 Jahre. Freilich - es war eine meiner größten Ängste, dass der Altersunterschied ein Problem ist. Aber Simone versteht sich mit mir Altem - und ich verstehe mich mit ihr.“

Auch Simone sieht in den 50 Jahren, die ihr Richard älter als sie ist, kein Problem. Dass sie mit dem Society-Baumeister die Goldene Hochzeit nicht mehr erleben wird, das ist der 39-Jährigen natürlich bewusst. „Aber viele junge Leute erreichen die Goldene Hochzeit auch nicht - weil sie sich vorher scheiden lassen“, erklärte sie.

Schnell ein Baby - „sonst bin ich ja noch älter“
Doch nicht nur eine Hochzeit ist geplant, auch an Nachwuchs denken Lugner und Reiländer. Mit 89 eine Aufgabe, der sich Mörtel jedoch gewachsen sieht, selbst wenn er weiß, dass ihm nicht mehr unendlich viel Zeit mit seinem Kind bleiben wird. „Ich bin relativ gesund. Es kann sein, dass ich noch fünf Jahre lebe oder auch zehn. Es ist sicher ein Risiko“, räumte er ein. Seinen Vater habe er selbst mit zehn Jahren verloren. Für diesen Fall will er vorsorgen, so der Baulöwe. „Ich werde die finanzielle Basis schaffen, dass Simone mit dem Kind zurechtkommt, wenn es mich nicht mehr gibt.“

Wichtig sei vor allem aber: „Wenn wir Kinder bekommen, dann sollten sie auch gesund sein“, so der Opernball-Zampano. Am Wochenende habe es bereits erste Gespräche mit einem Arzt aus Leipzig gegeben, schilderte er weiter. Denn: „Natürlich ist man in meinem Alter nicht mehr so zeugungsfähig wie in jüngeren Jahren.“ Je nachdem, was die Untersuchungen ergeben, werden sie über weitere Schritte entscheiden - etwa auch eine künstliche Befruchtung. „Wir müssen relativ schnell anfangen. Sonst bin ich ja noch älter“, scherzte Lugner.

Zitat Icon

Ich habe eigentlich immer gesagt, ich will keine 100 Jahre alt werden. Aber ich bin momentan wirklich gesund, mir fehlt überhaupt nichts. Und eine junge Frau, in die man verliebt ist, hilft einem ja auch.

Richard Lugner

Seine neue Liebe gebe ihm nun auch reichlich Auftrieb, freute sich Lugner. „Ich habe eigentlich immer gesagt, ich will keine 100 Jahre alt werden. Aber ich bin momentan wirklich gesund, mir fehlt überhaupt nichts. Und eine junge Frau, in die man verliebt ist, hilft einem ja auch. Eine solche Beziehung bringt neues Leben in unsere Leben.“

Simone träumt von Hochzeit am Strand
Wann die beiden vor den Altar treten werden, das machen sie auch davon abhängig, ob sich ein Baby schneller oder nicht so rasch ankündigt. Wie die Hochzeit sein soll, davon hat Simone jedenfalls schon eine genaue Vorstellung. „Natürlich in Weiß. Und mit schönem Wetter. Nicht in der Kirche, sondern am Strand“, schwärmte sie. Ob ihr Schatz ihr da vielleicht einen Strich durch die Rechnung macht? Der wünscht sich nämlich, „repräsentativ“ zu heiraten „mit einer Kutsche und sechs Schimmeln“.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 01. Dezember 2021
Wetter Symbol