01.09.2020 10:06 |

Bitcoin, Ethereum

Erstmals Kryptoprodukte an Wiener Börse handelbar

Ab sofort kann an der Wiener Börse auch mit Kryptoprodukten gehandelt werden. Über den Schweizer Anbieter von börsennotierten Produkten (ETP), 21Shares, können Anleger am Handelsplatz in Wien in Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum investieren. Eine digitale Geldbörse („Wallet“) braucht man dafür nicht.

„Kryptowährungen bieten erfahrenen Anlegern eine neue Möglichkeit zur Portfolio-Diversifikation. Mit dem Listing vergrößern wir die Auswahl an Anlageklassen an der Wiener Börse,“ sagte Thomas Rainer, Leiter der Abteilung Business Development an der Wiener Börse, laut Aussendung vom Dienstag.

Die ETPs von 21Shares bilden den Wert der Kryptowährungen laut Wiener Börse eins zu eins nach, jedoch muss der Anleger keine Wallet verwalten. Das Produkt kann über einen regulierten Handelsplatz gekauft und der Handel über ein normales Wertpapierdepot abgewickelt werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 01. Oktober 2020
Wetter Symbol