02.01.2020 09:00 |

Kommentar des Tages

Brand in Zoo: „Diese Schäden kosten ein Vermögen“

Kurz nach Mitternacht ist im Affenhaus des Zoos im deutschen Krefeld ein Feuer ausgebrochen. Über dreißig Tiere haben bei der Silvestertragödie in der Stadt am Niederrhein ihr Leben verloren. Die Brandursache ist bislang unklar, allerdings wird vermutet, dass Himmelslaternen das Feuer ausgelöst haben.

Die Krefelder Feuerwehr, die um 0:35 Uhr am 1975 eröffneten Affenhaus eintraf, benötigte rund zwei Stunden, um das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Für die Tiere, unter ihnen befanden sich Orang-Utans, Gorillas und Schimpansen, kam jede Hilfe zu spät. Die krone.at-Leser zeigen sich im Kommentarbereich schockiert, aber auch wütend.

Unser Leser „rotballer“ stellt fest, dass Tiere an Silvester in Angst leben. In Anbetracht der alljährlichen Unfälle und Verletzten, stellt er die Frage: „Warum werden Feuerwerkskörper überhaupt verkauft?“

Leserkommentar Icon
Leserkommentare
Benutzer Avatar
rotballer
Warum werden Feuerwerkskörper überhaupt verkauft? Jedes Jahr gibt es hunderte Verletzte, (Hand zerfetzt, Gesicht entstellt, Augenlicht verloren) Häuser niedergebrannt usw. Diese Schäden kosten den Krankenkassen sowie Versicherungen ein Vermögen. Tiere leben in Angst, nicht nur Haustiere. Von der Umweltbelastung ganz zu schweigen.
41
9

Hier geht es zum letzten„Kommentar des Tages“

Wenn auch Sie eine interessante Wortmeldung gefunden haben, die es Ihrer Ansicht nach wert ist, Kommentar des Tages“ zu werden, schicken Sie uns Ihren Vorschlag bitte an post@krone.atWir freuen uns über Zusendungen und wünschen Ihnen viel Glück, vielleicht wird bald auch einer Ihrer Kommentare unter dieser Rubrik zu finden sein!

Jetzt für unseren Tierecke-Newsletter anmelden:

Community
Community
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.