29.04.2019 08:22 |

Laut Insider

Intel will Modemchip-Sparte an Apple verkaufen

Intel will offenbar seine Modemchip-Sparte abstoßen und hat dazu auch Gespräche mit Apple geführt. Der weltgrößte Chiphersteller soll bereits mehrere Interessenbekundungen erhalten haben.

Das berichtete das „Wall Street Journal“ unter Berufung auf mit dem Vorgang vertraute Personen. Die Gespräche mit Apple sollen demnach im vergangenen Sommer begonnen haben. Sie seien dann nach der Einigung zwischen dem iPhone-Hersteller und Qualcomm in einem Patentstreit auf Eis gelegt worden. Stellungnahmen von Apple und Intel lagen zunächst nicht vor.

Intel hatte erst kürzlich angekündigt, aus dem Geschäft mit Chips für 5G-Modems aussteigen zu wollen. Apple hatte wegen des Patentstreits mit Qualcomm zeitweilig nur noch Modem-Chips von Intel in seine Smartphones verbaut.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Oktober 2021
Wetter Symbol