Mo, 20. Mai 2019
24.04.2019 10:46

„Implantat fürs Leben“

Erste Herzschrittmacher ohne Batterie in Schweinen

Wissenschaftler haben erstmals Schweinen einen batterielosen Herzschrittmacher eingesetzt. Das Gerät bezieht seine Energie allein aus dem Herzschlag und könnte damit ein „Implantat fürs Leben“ sein.

Millionen Menschen sind in Folge einer chronischen oder akuten Erkrankung auf Herzschrittmacher angewiesen. Trotz des technologischen Fortschritts sind deren Batterien oftmals steif und unförmig und müssen unter Umständen mehrmals erneuert werden.

Der implantierbare Generator, den nun ein Team von Forschern aus China und den USA entwickelt hat, sitzt auf der Herzoberfläche und krümmt sich bei jedem Herzschlag. Durch die Bewegung wird kinetische Energie erzeugt, die den Schrittmacher betreibt.

Versuche mit sogenannten „Energy Harvesters“ - Geräten, die ihre Energie aus Impulsen des Körpers gewinnen - gab es in den vergangenen Jahren bereits, allerdings nur bei kleinen Tieren wie Ratten. Nun ist es den Forschern gelungen, ausgewachsenen Schweinen ein solches Gerät einzusetzen.

Erforschung der Lebensdauer noch nötig
Da deren Physiologie der des Menschen sehr ähnlich ist, könnten eines Tages auch Patienten mit Herzfehlern davon profitieren. „Es könnte ein Implantat fürs Leben sein“, sagte der Hauptautor der Studie, Zhou Li von der chinesischen Wissenschaftsakademie. Das sei das Ziel aller Wissenschaftler, die auf diesem Gebiet forschen.

Die Forscher betonen in der Fachzeitschrift „Nature Communications“ jedoch, dass die langfristige Sicherheit und Lebensdauer der Geräte noch genauer erforscht werden müsse, bevor eine Variante für den Menschen entwickelt werden kann.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Serie A
1:1 bei Juventus! Atalanta überholt Inter
Fußball International
„Kein einziger Euro“
Vilimsky schließt illegale Geldflüsse an FPÖ aus
Österreich
Das große Interview
Wollten Sie die Koalition retten, Herr Kurz?
Österreich
Nach neuen Vorwürfen
Parteiaustritt! Gudenus schmeißt jetzt alles hin
Österreich
„Bleib Wien erhalten“
Hofer übernimmt die FPÖ, Aufregung um Nachricht
Österreich
Basaksehir besiegt
Galatasaray zum 22. Mal türkischer Meister
Fußball International
Sieg gegen Italien
Rekordchampion Niederlande ist U17-Europameister
Fußball International
2:0 gegen WAC
Wiener Austria gewinnt Duell um Europa
Fußball National
2:2 bei Eibar
Zwei Tore bringen Messi Goldenem Schuh noch näher
Fußball International

Newsletter