11.03.2010 17:07 |

Sharan-Holder-Value

VW Sharan kommt mit viel Komfort - und Schiebetüren!

Nach 600.000 verkauften Sharan bringt Volkswagen den Nachfolger, und der ist rundum komplett neu. Auffälligste Neuerung: Schiebetüren! „Es gibt nur zwei Bauteile, die sich der neue und der alte Sharan teilen: die Sonnenblenden“, heißt es stolz aus Wolfsburg. Im Innenraum gibt es fünf (Basis), sechs oder sieben Sitze. Die Motorenpalette reicht von 140 bis 200 PS. Markteinführung im Sommer.

Der VW Sharan basiert auf dem Passat. Sein Radstand ist 7,5 cm länger als beim Vorgänger und beträgt nun 2,92 Meter. Mit 4,85 Metern ist der Neue 22 Zentimeter länger, die Breite wuchs um 9,2 Zentimeter auf nun 1,90 Meter, dafür ist er mit 1,72 Metern um 1,2 Zentimeter niedriger. Der Lademeister schluckt bis zu 2.297 Liter bei dachhoher Beladung, die Ladefläche ist 2,10 Meter lang. Klappt man nur die dritte Sitzreihe um, stehen 711 Liter (bis zur Fensterkante) bzw. 1.167 Liter (dachhoch mit Trennetz) zur Verfügung.

Die zweite Reihe bietet um 160 Millimeter in der Länge verschiebbare Einzelsitze und nun deutlich mehr Beinauflage, da unter anderem die Sitzhöhe um 58 Millimeter angehoben wurde. Die Lehnen sind in der Neigung verstellbar.

Sparsame Motoren mit bis zu 200 PS
Die vier direkteinspritzenden Turbobenzin- (TSI) und Turbodiesel-Motoren (TDI) des Sharan sind bis zu 21 Prozent sparsamer als beim Vorgänger. 150 PS und 200 PS leisten die zwei TSI; 140 PS und 170 PS die TDI. Bis zu 170 PS kommen Start-Stopp-System und Rekuperation zum Einsatz. Der sparsamste ist mit 5,3 Litern Durchschnittsverbrauch (analog 145 g/km CO2) der 194 km/h schnelle Sharan 2.0 TDI in der 140-PS-Version. Theoretische Reichweite: 1.273 Kilometer bei einem Tankvolumen von 70 Litern. Alle sind mit Doppelkupplungsgetriebe (DSG) erhältlich, der 200-PS-TSI hat DSG serienmäßig. Allradantrieb auf Wunsch.

Schon in der Basisversion sind u.a. serienmäßig: sieben Airbags (inklusive Knieairbag auf der Fahrerseite), ESP (inklusive Bremsassistent und Gespannstabilisierung), Reifenkontrollanzeige, elektrische Kindersicherung für die Fondtüren und Fondfensterheber, elektrische Parkbremse mit Berganfahrassistent, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel, bis zu 33 Staufächer, höhen- und längseinstellbare Armauflage (inklusive Staufach), Ladeboden mit separaten, verschließbaren Fächern (5-Sitzer), Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, rundum elektrische Fensterheber, Klimaanlage und das Radio-CD-System mit vier Lautsprechern. Beim Sechs- und Siebensitzer Dreizonen-Klimaanlage.

In der Aufpreisliste stehen einige Schmankerl: automatische Fernlichtsteuerung, Bi-Xenon-Scheinwerfer (mit LED-Tagfahr- und Positionslicht), adaptive Fahrwerksregelung und Niveauregulierung, Parklenkassistent 2.0 (automatisches Lenken beim Einparken in noch kleinere Lücken, sogar auf Bordsteinen, zwischen Bäumen sowie in Kurven und quer zur Fahrtrichtung), ein riesiges elektrisches Panorama-Schiebedach und 3-Zonen-Klimaanlage.

Der VW Sharan soll auch wieder als Seat-Ableger namens Alhambra auf den Markt kommen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Oktober 2020
Wetter Symbol