Sa, 25. Mai 2019
13.02.2019 08:34

Wettrüsten

US-Militär will künftig verstärkt KI einsetzen

Die US-Streitkräfte wollen verstärkt auf künstliche Intelligenz setzen. Dies geht aus einem Strategiepapier des US-Verteidigungsministeriums hervor, das am Dienstag in Washington vorgestellt wurde. Andere Länder, insbesondere China und Russland, investierten in beachtlichem Maße in künstliche Intelligenz zu militärischen Zwecken, heißt es darin.

Dies gelte auch für Anwendungen, die Fragen über die Achtung internationaler Normen sowie der Menschenrechte aufwürfen. Zudem gefährdeten diese Investitionen die technologischen und operativen Vorteile der USA und drohten die freie Weltordnung zu destabilisieren. Die USA und ihre Verbündeten müssten künstliche Intelligenz einsetzen, um ihre strategische Position zu halten und sich auf künftigen Schlachtfeldern durchzusetzen, sagte Pentagon-Sprecher Dana Deasy.

Die Technologie könne etwa bei der Bildanalyse zur Vorbereitung auf bestimmte Einsätze eingesetzt werden und dabei Risiken für Soldaten und Zivilisten minimieren, heißt es in dem Strategiepapier. Künstliche Intelligenz könne zudem die Sicherheit von Flugzeugen, Schiffen und Fahrzeugen erhöhen und die Wartung verbessern. So könne beispielsweise der Ausfall kritischer Teile besser vorhergesagt werden.

Trump ordnete verstärkte Förderung von KI an
Die Vorstellung des Strategiepapiers folgte auf eine Anweisung von US-Präsident Donald Trump an die Bundesbehörden, die Forschung und Entwicklung künstlicher Intelligenz verstärkt zu verfolgen. Investitionen in diesem Bereich hätten Priorität, und Datensätze der Regierung müssten der Forschung zugänglich gemacht werden, heißt es in einem Dekret, das Trump unterzeichnete.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schwergewichtsboxer
BMW R18: Dagegen ist Mike Tyson schwächlich
Video Show Auto
„Einsatz zulässig“
Ibiza-Video: Wiener Anwalt gesteht Mitwirkung
Österreich
Schrecklicher Unfall
Todes-Drama um Rallye-Piloten (48) in Sachsen!
Motorsport
Neue Zweite Liga
Wattens legt im Titelkampf mit knappem Sieg vor
Fußball National
Attacken gegen Kanzler
Alles Ibiza beim EU-Wahlkampf-Finale der Parteien
Österreich
Lenker schwer verletzt
Lastwagen kracht auf der A2 in Betonleitwand
Österreich
Deutsches Pokal-Finale
Bayern wollen Leipzigs Angriff im DFB-Cup abwehren
Fußball International

Newsletter