Mi, 17. Oktober 2018

Vor Ferienstart

04.06.2018 14:00

Das sind die größten Gefahren im Urlaub

Haiangriffe, giftige Quallen oder Mafiabanden in Italien - was sind die größten Gefahren im Urlaub? Laut Experten nichts von alledem. Denn die meisten Österreicher verunglücken in der Ferienzeit beim Sport. Auch Alkohol und Klimageräte sind „hinterhältige Fallen“.

Bald beginnen die großen Ferien - und auch heuer werden sie viele Österreicher leider nicht richtig genießen können, weil sie im Urlaub erkranken.

  • Auf Platz 1 der gesundheitlichen Gefahren im Ausland steht dabei - laut Experten - die Erkältung. Klimaanlagen können zu grippalen Infekten führen. Zugluft unbedingt meiden!
  • Jeder dritte Urlauber leidet an Problemen mit dem Verdauungsapparat. Durchfallmittel gehören daher in die Reiseapotheke.
  • Brandgefährlich ist auch die Kombination von zu viel Sonne und Alkohol.
  • Unfälle: Abenteuer wie die Fahrt mit einem Banana Boat sind ein Risiko. Weiters verzichten Biker z. B. auf griechischen Inseln auf das Tragen eines Helms.
  • Vor Antritt einer Auslandsreise sollte die Homepage des Außenministeriums besucht werden. Bei exotischen Zielen sollte auch ein Tropenarzt konsultiert werden.

Gregor Brandl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.