Mo, 23. Juli 2018

Ergebnis überrascht

07.06.2018 08:00

Was sich Kinder wirklich von ihren Eltern wünschen

In den letzen 50 Jahren haben sich die Lebensumstände von Kindern drastisch verändert. Doch die Festsetzung zur Berechnung des Unterhaltes beruht auf einer Kostenanalyse auf Basis der Konsumerhebung aus 1964. Nun hat die Bundesjugendvertretung Kinder befragt, wie sie sich einen „Warenkorb“ vorstellen.

„Wenn alle ein Smartphone haben, würde ich auch gerne eines haben. Aber nur wenn ich gemobbt werde, wenn nicht, ist es mir eigentlich egal“, meinte zum Beispiel die zehnjährige Hannah bei der Studie.

Das Ergebnis der Untersuchung hat die Soziologen der Universität Wien einigermaßen überrascht. Denn den Kindern ist es wichtiger, dass Eltern und Freunde Zeit mit ihnen verbringen und dass sie viel Freiraum zum Spielen haben. „Ich habe eine Vorliebe fürs Klettern, da brauche ich aber auch einen großen Baum“, erzählt wiederum Luis (9).

Der Fernseher kann durch Tablets oder einen „klassischen“ Computer ersetzt werden. Besonderen Wert legen die Kinder auf ein eigenes Zimmer, aber auch auf Bildung für eine bessere Zukunft.

Beim Warenkorb handelt es sich um die Zusammenstellung einer repräsentativen Anzahl verschiedener Güter zur Ermittlung des Preisindex und der Inflation. Er wird auch zur Berechnung des Unterhalts herangezogen.

Martina Münzer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.