Mo, 22. Oktober 2018

Steam Link

27.05.2018 08:57

Apple erlaubt doch kein Spiele-Streaming am iPhone

Mit der Steam-Link-App von Valve machen Gamer Smartphones oder Tablets zur Streaming-Spielkonsole - allerdings entgegen früherer Ankündigungen vorerst nur unter Android. Wie nun bekannt wurde, hat Apple der Spiele-Straeming-App nämlich die App-Store-Freigabe sogleich wieder entzogen. Der Grund seien „geschäftliche Konflikte“, lässt Valve wissen.

Mit der Steam-Link-App von Valve - krone.at berichtete - können PC-Spieler ihr Games vom potenten Gaming-PC im Arbeitszimmer auf Mobilgeräte im gleichen WLAN streamen. Unter Android steht bereits eine Betaversion der App zur Verfügung, iOS-Geräte sollten ebenfalls mit Steam Link versorgt werden. Allerdings hat Apple Valve einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Apple zog OK wieder zurück
Wie „CNET“ berichtet, soll Apple eigentlich schon Anfang Mai sein OK für die App gegeben haben, dieses allerdings zwei Tage später wieder zurückgezogen haben. Grund seien „geschäftliche Konflikte mit App-Richtlinien, die angeblich vom ursprünglichen Review-Team nicht erkannt wurden“, erklärt Valve in einem Statement. Die Folge: Steam Link steht auf Apples Wunsch bis auf Weiteres nicht als iOS-App im App Store zur Verfügung.

Apple selbst hat sich in der Causa noch nicht zu Wort gemeldet, die Informationen stammen von Valve. Der Steam-Betreiber erklärte auch, bei Apple gegen die Entscheidung interveniert zu haben - immerhin handle es sich bei Steam Link letzten Endes um eine Remote-Desktop-Anwendung, wie es sie im App Store schon en masse gibt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.