Mo, 20. August 2018

Punktueller Start 2018

23.02.2018 08:58

Schweizer preschen bei schnellem 5G-Mobilfunk vor

Der größte Schweizer Telekomanbieter Swisscom will laut Aussagen seines Netzchefs das ultraschnelle Mobilfunknetz 5G bereits ab dem laufenden Jahr aufbauen. Das Unternehmen zieht den ursprünglich für 2020 geplanten Start um zwei Jahre vor.

"Swisscom plant, 5G in der Schweiz bereits im vierten Quartal 2018 punktuell auszurollen", sagte Swisscom-Netzchef Heinz Herren in einem Interview mit den Zeitungen "Tages-Anzeiger" und "Bund". Die schweizweite Abdeckung soll demnach bis 2020 erreicht werden. Als erstes soll der Ausbau in den Städten starten.

Internetsurfen wird hundertmal schneller
Die neue Technologie verleiht dem Mobilfunk einen gewaltigen Geschwindigkeitsschub. Das Surfen von unterwegs im Internet wird etwa 100 Mal schneller als mit der jetzigen Spitzentechnologie 4G. Der Inhalt einer DVD ließe sich damit in wenigen Sekunden laden. Zudem werden die Antwortzeiten viel kürzer. Erst mit 5G ist autonomes Fahren mit vernetzten Autos möglich.

Mit dem früheren Einführungstermin von 5G setzt Swisscom die Konkurrenten Sunrise und Salt unter Druck. Diese hatten bisher ebenfalls 2020 als Starttermin genannt.

Die frühere Einführung sei bedingt durch die schnellere Standardisierung der 5G-Technologie, sagte Herren. Zudem zeichne sich ab, dass der Zulieferer Ericsson die Netzwerkteile und die Software rascher liefern könne. Die Industrie in der Schweiz fordere eine schnellere Realisierung.

5G-Frequenzen noch gar nicht vergeben
Der Bund hat die nötigen Frequenzen für das 5G-Mobilfunknetz noch nicht vergeben. Der Swisscom-Netzchef erwartet, dass die Frequenzen in der zweiten Jahreshälfte wohl versteigert werden. Der neue Zeitplan von Swisscom setzt voraus, dass die regulatorischen Rahmenbedingungen rasch angepasst werden. Der Ständerat befasst sich etwa Anfang März mit einer möglichen Lockerung der Verordnung über den Schutz vor nichtionisierender Strahlung (NISV).

Mobiltelefonnutzer müssen sich zudem gedulden, bis sie die Technik nutzen können. In der Schweiz sind bisher noch keine Handys mit 5G-Technologie erhältlich. Diese sollen erst 2019 auf den Markt kommen.

Hierzulande soll der Startschuss für 5G ebenfalls im Herbst fallen: Die Versteigerung der nötigen Frequenzen soll laut Regulierungsbehörde RTR im Oktober oder November über die Bühne gehen. Die Behörde fordert von den Käufern, bis Mitte 2020 zumindest die Hälfte der ihnen vorgeschriebenen Standorte zu installieren. Der 5G-Vollausbau soll Ende 2021 abgeschlossen werden.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.