Mi, 18. Juli 2018

Bizarre Formation

15.01.2018 13:58

Kryptogeld-Girlgroup aus Japan besingt den Bitcoin

Im technikaffinen Japan stehen Kryptowährungen wie der Bitcoin hoch im Kurs. Wie vernarrt die Japaner in digitales Geld sind, zeigt sich nun sogar in der Musikwelt Nippons, wo eine Kryptogeld-Girlgroup die Vorzüge der digitalen Währungen besingt.

Wie die Wirtschaftszeitung „Handelsblatt“ berichtet, gab die Girlgroup „Kasotsuka Shojo“ (auf Deutsch in etwa: „Virtuelle-Währungen-Girls“) am Freitag ihr Debutkonzert in Tokio. Die Gruppe besteht aus acht jungen Frauen, die mit ihren Masken auf Kryptowährungen – Bitcoin, Ethereum und andere virtuelle Gelder – anspielen.

„Wir möchten, dass alle mehr darüber erfahren“
Die 18-jährige Band-Chefin Rara Naruse ist überzeugt vom digitalen Geld. „Wir möchten, dass alle mehr darüber erfahren“, sagt sie. Gänzlich unkritisch sieht die Musikgruppe Kryptowährungen dann aber auch nicht: In ihren Liedern besingen „Kasotsuka Shojo“ nicht nur digitales Geld, sondern mahnen auch zum sicheren Umgang mit Passwörtern und zur Vorsicht beim Handel mit digitalem Geld.

Trotzdem spielen insbesondere Bitcoins eine wichtige Rolle für die Band. Immerhin werden nicht nur Fan-Artikel und Konzertkarten, sondern auch die Gagen der jungen Damen in Bitcoins bezahlt. Und wie klingt die wohl erste Kryptogeld-Popgruppe der Welt nun? Das erfahren Sie hier:

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.