Schlagwort

Kryptowährung

Beschreibung
Eine Kryptowährung, Krypto oder Coin bzw. Token ist ein digitaler Vermögenswert, der auch als Tauschmittel fungiert, wobei einzelne Vermögenszuschreibungen in einer Datenbank festgehalten sind, die starke Kryptographie verwendet, um die Transaktionen und Besitztümer und gegebenenfalls die Erschaffung von weiteren Coins oder auch die Vernichtung von Coins zu verifizieren und zu sichern. Unter dem Begriff Kryptowährung werden alle Krypto-Projekte mit handelbaren Anteilen zusammengefasst. Im Juni 2021 waren dies bereits über 10.000 verschiedene. Die wenigsten dieser Projekte sind, trotz des Namens, als Währungen konzipiert. Gemein ist ihnen allen allerdings, dass die Coins dieser Projekte, die teilweise selbst einen Einsatzzweck bieten, handelbar sind. Verschiedene Krypto-Börsen, aber auch Dexes (Dezentrale Exchanges) bieten den Handel oder Direktkauf für jeweils unterschiedliche Coins und Tokens an. Diese können auf private Wallet-Adressen transferiert werden, sodass sie vor dem Zugriff Dritter geschützt sind. Kryptos existieren nicht in physischer Form (wie beispielsweise Papiergeld und Münzen) und werden üblicherweise nicht von einer zentralen Behörde oder Kontrollinstanz herausgegeben. Stattdessen steckt hinter vielen Kryptos, wie auch Bitcoin, der im Jahr 2009 erschienenen, ersten aller Kryptowährungen, der Wunsch nach einer dezentralisierten Kontrolle: jeder kann an der Ausgabe der Coins und der Verwaltung dieser mitwirken und auch beteiligt werden. Dennoch gibt es auch Krypto-Projekte, wo etwa ein einziger Emittent alle Coins herausgibt. Durch eine entsprechende Verteilung der Coins oder Tokens besteht aber auch hierbei, falls gewünscht, die Möglichkeit, diese in dezentrale Projekte umzuwandeln. Kryptowährungen mit dezentralem Netzwerk funktionieren durch eine Distributed-Ledger-Technologie, in der Regel einer Blockchain, die als öffentliche Finanztransaktionsdatenbank dient. Die addierte Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen wird seit 2013 ermittelt. 2017 wurde erstmals eine gemeinsame Marktkapitalisierung von 100 Milliarden US-Dollar erreicht, die ihren vorläufigen Höhepunkt im Januar 2018 mit 800 Milliarden US-Dollar erklomm. Anschließend fiel diese innerhalb weniger Wochen auf unter 500 Milliarden. Diese Grenze wurde erst im November 2020 wieder überschritten. Seitdem explodierten die Kurse förmlich und erreichten am 12. Mai 2021 einen vorläufigen Höhepunkt, als die Gesamtmarktkapitalisierung 2,5 Billionen US-Dollar überschritt. Die Kurse der Kryptowährungen, mit Ausnahme der sogenannten Stablecoins, sind also als äußerst volatil einzustufen. Die Handelskurse aller Kryptowährungen stehen zudem im direkten Zusammenhang mit der Bewertung des Bitcoins und sinken – verallgemeinernd ausgedrückt –, wenn der Kurs von Bitcoin sinkt, und umgekehrt. Sämtliche Coins und Tokens, die nicht Bitcoin sind, werden unter dem Begriff Altcoins (von: alternative Coins) zusammengefasst.
Quelle: Wikipedia

Alle Artikel

Samstag, 24. Juli 2021
Wetter Symbol

Themen finden

Top Themen