21.12.2017 09:15 |

Neues Flaggschiff

Erste technische Details zum Nokia 9 aufgetaucht

Bei der US-amerikanischen Zulassungsbehörde sind erste Details zum Nokia 9 aufgetaucht. Das neue Smartphone-Flaggschiff von HMD Global wird voraussichtlich Mitte Jänner vorgestellt.

Den FCC-Angaben zufolge verfügt das Nokia 9 über ein 5,5 Zoll großes OLED-Display von LG. Angaben zur Auflösung und zum Seitenverhältnis liefert die Behörde nicht, bisherigen Gerüchten zufolge soll das Display jedoch im 18:9-Format gehalten sein und über eine QuadHD-Auflösung von 2560 x 1440 Pixel verfügen.

Unter der Haube arbeitet beim Nokia 9 Qualcomms Snapdragon-835-Prozessor, dessen zwei mal vier Kerne mit 1,8 und 2,5 Gigahertz takten. Von wie viel RAM sie unterstützt werden, geht aus den FCC-Informationen nicht hervor - erwartet werden sechs Gigabyte. Fix ist dagegen der interne Speicher mit einer Kapazität von 128 Gigabyte.

Angaben gibt es darüber hinaus zu den Kameras – verbaut sind demnach eine Fünf-Megapixel-Frontkamera sowie eine Dual-Kamera auf der Rückseite mit zwölf und dreizehn Megapixeln – sowie zum Akku, dessen Nennkapazität 3250 Milliamperestunden beträgt.

Chinesischen Leaks zufolge soll das Nokia mit Googles Android 8.0 (Oreo) als Betriebssystem an Bord am 19. Jänner vorgestellt werden. Angaben zum Preis gibt es bislang nicht.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Wie geht es weiter?
Hosiner: „Es jagt mich sicher niemand davon!“
Fußball National
Wegen Griezmann
Messi wieder fit und gleich gewaltig unter Druck
Fußball International
Es geht wieder los
Ronaldo: „Ich kann von Titeln nicht genug kriegen“
Fußball International
„Konsel on Tour“
Werner: „Pauli war mein schwierigster Klient“
Fußball National
Causa Rettungsgasse
Datenschutz nun als Hürde für Polizeiermittlungen
Niederösterreich

Newsletter