04.02.2004 16:19 |

55.Spielwarenmesse

Neuheiten und Klassiker für Jung und Alt

Die traditionelle Spielzeugmesse in Nürnberg öffnet zum 55. Mal ihre Pforten. Verspielte Erwachsene, Branchen-Kenner aber noch viel mehr Kinder bestaunen die neuen Spielsachen, die schon bald in den Kinderzimmern Einzug halten sollen. Dabei sind nicht nur neue elektronische Spielereien zu bewundern – auch viele Klassiker – von der Modelleisenbahn bis zu Puzzles, stehen hoch im Kurs.
Auf der Messe feiert die "Mutter aller Spiele"- das gute alte "Mensch ärgere Dich nicht" seinen 90. Geburtstag.Bis heute dürften nach Schätzung der Schmidt SpieleGmbH, die den Klassiker vertreibt, fast 70 Millionen Exemplareverkauft worden sein. Weniger rosig sieht die Zukunft eines anderenKlassikers aus - der "Bobby Car"-Hersteller BIG sucht nach einemKäufer des Unternehmens. Mit dem neuen "BIG-Violo", einemzwischen "Bobby Car" und Fahrrad angesiedelten Laufrad, will dieFirma Innovationsfreude beweisen.
 
Playmobil stellt eine "Osterhasenwerkstatt" undeine feuerrote Drachenburg vor. Um den erwarteten 74.000 Fachbesucherneinen Überblick über die 60.000 Neuheiten zu erleichtern,werden die tollsten Spielsachen im "Innovation Center" präsentiert.Der neue "Puzzleball" von Ravensburger wurde als kreativste Neuschöpfungausgezeichnet.
 
Modellbahn-Hersteller Märklin bringt die"Mobile Station" auf den Markt, ein Steuergerät, das biszu zehn Loks steuern kann. Alle Informationen über das Geschehenauf den Gleisen und an den Bahnhöfen sieht der Benutzer aufdem Display. Die Messe läuft noch von 5.2.-10.2. in Nürnberg.
Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol