05.01.2004 15:51 |

Sex-Kreuzfahrt

Finnen feiern wilde Single-Partys

Immer donnerstags ist auf der finnischen Fähre "Silja Opera" Single-Kreuzfahrt. Männerstrips, heiße Kabinenszenen, Nackte im Swimmingpool und bis zur Bewusstlosigkeit betrunkene Jugendliche haben jetzt für große Empörung gesorgt.
Sie sehen aus wie eine Gruppe von Sprachschülern- doch sie haben es faustdick hinter den Ohren. Plötzlichverteilen die so harmlos aussehenden Mädchen nämlichButtons in grün, gelb und rot mit den Aufdrucken "Oh ja!","Mmh, vielleicht" oder "Keine Chance, Schatz" an die nervösauf- und ablaufenden Männer.
 
Sex-Kreuzfahrt seit 20 Jahren
Die Tradition der Party-Fähren gibt es schonseit 20 Jahren, sagt Veranstalter Mikael Panelius. "Die Finnengehen auf die Ostseefähren, um Partys zu feiern, sich zubetrinken und dann ins Bett zu gehen." Der Unterschied zur Single-Kreuzfahrtsei nur, dass dabei nicht lange um den heißen Brei herumgeredet werde: Erklärtes Ziel sei es, einen Kabinen-Partnerzu finden.
 
Eigene Show im TV
Auf der "Silja Opera" gibt es nun kein Zurückmehr, die Anker sind gelichtet, die Fähre sticht in See.Um die Passagiere in Stimmung zu bringen, wird ein Mitschnittder letzten Fahrt ausgestrahlt. Die Sendungen waren bis vor kurzemauch allwöchentlich immer samstags im nationalen TV zu sehen.
 
Wenn die Frauen glücklich sind...
Ein Männerstrip heizt die Stimmung bei den weiblichenReisenden besonders an. "Unsere Philosophie ist simpel: Wenn dieFrauen glücklich sind, sind es die Männer auch", erklärtPanelius - und betont, dass ein bisschen Stoff immer noch anbehaltenwerde. Dem Vergnügen der Zuschauerinnen tut das keinen Abbruch.Als die Stripper auftreten, sind Anfeuerungsschreie zu hören.
 
Mit Alkohol geht's schneller
Wenn das Strippen auf der "Silja Opera" auch keineProbleme zu machen scheint - mit dem Reden tun sich die Beausoffenbar schwer: "Die finnischen Männer sind sehr schüchtern,sie reden mit einer Frau erst nach mehreren Gläsern, wennsie schon fast betrunken sind", klagt die SchwesternschülerinSusanna Miettinen, die mit drei Klassenkameraden an Bord ist.
 
Ampelsystem statt Small Talk
Um den männlichen Singles den lästigenSmall-Talk zu ersparen, hatte der Veranstalter die Idee, die Frauenmit den farbigen Buttons auszustatten. Mit dem Ampelsystem wirdden Männern ohne quälende Konversation signalisiert,wer das Rennen macht.
 
Zu heftig für's Fernsehen
Doch trotz des großen Erfolgs wird es die Kreuzfahrtennicht mehr lange geben: Die Ausstrahlung des Fähren-Reportswurde gestoppt, nachdem heiße Kabinenszenen, Nacktbilderaus dem Swimmingpool und bis zur Bewusstlosigkeit betrunkene Heranwachsendezur besten Sendezeit im finnischen Fernsehen zu sehen waren.
 
"Wir wussten immer, dass wir es für unseretraditionelle und konservative Marke ein bisschen zu weit getriebenhaben", sagt Veranstalter Panelius. Die Fahrten selbst sollenim April eingestellt werden. "Und wir werden sie zweifellos auchnicht mehr aufnehmen."
Montag, 25. Oktober 2021
Wetter Symbol