Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
25.10.2014 - 09:16

Bist du bereit fürs Jawort?

04.04.2011, 18:37
Bist du bereit fürs Jawort? (Bild: © 2010 Photos.com, a division of Getty Images)
Foto: © 2010 Photos.com, a division of Getty Images
Der Wonnemonat Mai steht vor der Tür, und damit wird auch wieder von tönenden Kirchenglocken die Hochzeitssaison eingeläutet. Doch viele Paare bekommen kurz vor dem großen Tag noch einmal so richtig kalte Füße: Der Zweifel nagt, ob man selbst oder der Partner auch wirklich schon so weit ist, sich für immer zu binden. Hier erfährst du, wie du erkennst, ob ihr schon für das Jawort bereit seid.

Egal, wie lange man sich schon kennt, die Basis für eine gute Ehe sollten tiefe Gefühle füreinander sein. Das bedeutet, ihr solltet einander schätzen und respektieren und die Zeit miteinander genießen. Dazu gehört auch, dass man einander vermisst, wenn man sich längere Zeit nicht sieht. Ein schlechtes Indiz ist es, wenn du froh bist, deinen Partner immer mal wieder für ein paar Stunden los zu sein.

Natürlich kann auch eine Ehe nach nur sehr kurzer Beziehung gut gehen. Fakt ist jedoch, dass die Schmetterlinge im Bauch die Sicht auf die Banalitäten des Alltags etwas vernebeln. Die erste Euphorie gibt sich in der Regel nach in etwa zwei Jahren Beziehung. Dann erkennst du, ob dein Partner noch immer der Mensch ist, den du liebst und mit dem du auch den Alltag bewältigen kannst.

Erfahrung

Habt ihr euch beide ausgetobt, eure wilde Zeit gehabt? Und ist das Bedürfnis nach etwas "Echtem" da? Dann ist alles gut. Denn stürzt man sich allzu jung in eine Bindung, die für immer halten soll, dann kommen – meist bei Männern – irgendwann die Gedanken, etwas verpasst zu haben.

Gemeinsame Krisen

Was euch nicht umwirft, macht euch stärker. Ihr habt gestritten und ihr habt jedes Mal einen Weg gefunden weiterzumachen. Somit seid ihr krisenerprobt. Ihr könnt miteinander sprechen und ihr könnt miteinander streiten. Denn wer bei jeder Bewährungsprobe fast das Handtuch wirft, ist nicht ehefähig. Andererseits kann eine Ehe auch nicht Heilmittel bei einer Krise sein – ist das der Grund, um zu heiraten, dann solltet ihr es euch lieber noch einmal überlegen.

Gründe für die Ehe

Besprecht, was für einen Grund eure Heirat hat. Heiratet ihr aus Liebe oder weil irgendein äußerer Umstand euch dazu bewegt? Sind es die Gefühle oder die Erwartungshaltung anderer? Wenn nur einer von euch wirklich will und der andere eigentlich nicht das Bedürfnis nach einem ehelichen Bündnis hat, solltet ihr noch einmal einen Schritt zurückgehen und in Ruhe nachdenken. Nur wenn ihr beide aus tiefstem Herzen Ja sagt, hat das "Projekt" Ehe eine Zukunft.

Finanzieller Hintergrund

Nicht zuletzt solltet ihr auch in der finanziellen Lage sein zu heiraten. Denn eine Hochzeit kann zu einem wunderschönen, aber zweifelsohne auch sehr teuren Vergnügen werden. Müsst ihr euch über die Kosten streiten, dann kann das zu einem ernsten Konflikt werden. Auch solltet ihr euch einig sein, wie eine Heirat eure wirtschaftliche Situation verändert: Wird ein Partner zu Hause bleiben? Ist Familienplanung schon möglich?

Gemeinsame Ziele

Auch solltet ihr euch nur dann zu einer Heirat entschließen, wenn wirklich klar ist, was ihr in Zukunft gemeinsam vorhabt. Er will eine tolle Wohnung in der Stadt, sie ein Haus auf dem Land. Er will noch eine Zeit lang das Leben genießen, sie will so bald wie möglich Kinder. Das führt zu Konflikten, die im schlimmsten Fall sogar zum Ehe- Aus führen können. Könnt ihr sagen, wie es bei euch weitergehen soll, dann seid ihr bereit.

Drucken
Werbung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2014 krone.at | Impressum