Organisation

1. FC Union Berlin

Beschreibung
Der 1. FC Union Berlin (offiziell: 1. Fußballclub Union Berlin e. V.) ist ein Fußballverein aus dem Berliner Ortsteil Köpenick. Er wurde 1966 gegründet und basiert auf dem in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts aktiven SC Union Oberschöneweide, der mit der Deutschen Vizemeisterschaft 1923 seinen größten Erfolg feiern konnte. Seit 1920 spielen der 1. FC Union Berlin und dessen Vorgängervereine im Stadion An der Alten Försterei. Mit 32.374 Mitgliedern ist Union der zweitgrößte Berliner Sportverein und einer der 20 mitgliederstärksten Sportvereine Deutschlands.Zu den sportlichen Erfolgen des Clubs zählen der Gewinn des FDGB-Pokals 1968 sowie das Erreichen des DFB-Pokalendspiels 2001 und damit die Qualifikation für den UEFA-Pokal der Spielzeit 2001/02. Die erste Mannschaft hatte zehn Jahre kontinuierlich in der 2. Bundesliga gespielt, ehe sie am Ende der Saison 2018/19 über die Relegation gegen den VfB Stuttgart erstmals in die 1. Bundesliga aufstieg. Der 1. FC Union genießt über die Fußballszene und die Stadtgrenzen hinaus Kultstatus. Der Schlachtruf der Fans lautet ebenso wie der Titel der von Nina Hagen gesungenen Vereinshymne Eisern Union. Woher der Ausdruck stammt, lässt sich heute nicht mehr eindeutig sagen.
Quelle: Wikipedia

Alle Artikel

Themen finden

Top Themen

Newsletter