Mo, 25. Juni 2018

Neues PS3-Modell

06.10.2007 15:41

Sony senkt PS3-Preis und bietet neues Modell an

Mit einem leicht veränderten und günstigeren Modell der PS3 will Sony im Rennen gegen Konkurrent Nintendo Boden gutmachen. Die neue Version wird mit einer kleineren, 40-Gigabyte-Festplatte ausgestattet sein, nur mehr zwei statt vier USB-Ports haben und zudem ohne Multi-Kartenleser daherkommen. Für 399 Euro soll die neue PS3 am Oktober in Europa auf den Markt kommen, den Preis für die älteren Geräte will der Konzern "solange der Vorrat reicht" um 100 Euro auf 499 Euro herabsetzen.

"Mit der Einführung der neuen PS3 gehen wir ganz konkret auf die individuellen Bedürfnisse und Vorlieben der nächsten Generation der PS3-Besitzer ein", so Uwe Bassendowski, Managing Director von Sony Computer Entertainment Deutschland. "Wir freuen uns sehr, dass wir mit der 40-GB Version nun wirklich jedem Einzelnen die passende Playstation 3 anbieten können."

Ob sich die Preissenkung der 60-GB-Variante und die Einführung der abgespeckten PS3 bezahlt machen, wird sich zeigen müssen: Sony hinkt mit seiner Next-Gen-Konsole, die nicht zuletzt auch mit der Xbox 360 von Microsoft konkurriert, am hart umkämpften Spielekonsole-Markt hinter dem Erfolg des Nintendo-Geräts Wii her.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.