Mi, 19. Dezember 2018

Zahl verdreifacht

29.11.2017 09:33

Mehr als 51% der Österreicher täglich online

Erstmals hat die Mehrzahl der Österreicher angegeben, das Internet nahezu täglich zu nutzen. Diese Zahl hat sich seit dem Jahr 2000 verdreieinhalbfacht. Das geht aus den veröffentlichten Daten der Österreichischen Verbraucheranalyse hervor, für die rund 8000 Personen ab 14 befragt werden.

Die häufigen Nutzer befinden sich unter jenen 75 Prozent der Bevölkerung, die zumindest mehrmals monatlich im Netz sind. Der Anteil der "Internet-Asketen" (Typ A) - sie machen nur von konventionellen Medien Gebrauch - ist weiter gesunken und umfasst aktuell ein Viertel der Österreicher, so das Linzer Meinungsforschungsinstitut IMAS.

Unter 30-Jährige bis zu 110 Minuten online
Den "Internet-Asketen" stehen Menschen gegenüber, die sich in drei anderen Kommunikationswelten bewegen: 28 Prozent sind "Basis Internet Nutzer" (Typ B: Internet, aber kein Web 2.0), weitere 25 Prozent "Moderate Social Media Nutzer" (Typ C: Internet und ab und zu Web 2.0) sowie 28 Prozent "Intensive Social Media Nutzer" (Typ D: Internet und oft Web 2.0). Letztere verbringen 111 Minuten pro Tag im virtuellen Raum.

Anteil der "Ab-und-zu-Social-Media"-Nutzer wächst
Das Altersgefälle spiegelt sich in den Altersgruppen wider: Nur fünf Prozent der Asketen des Typ A sind unter 30. Die Basis-Nutzer des Typ B sind über alle Altersgruppen gleichverteilt. Der Anteil der ab-und-zu-Social-Media-Personen des Typ C wächst stark und erreicht nun die Generation 50-plus. Beinahe die Hälfte der User des Typ D ist unter 30.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Im „Zahntempel“
Sri Dalada Maligaw: Wo Elefanten vergöttert werden
Reisen & Urlaub
„Hatte keine Chance“
Brad Pitt: 100 Millionen Dollar für Kinder-Kosten
Video Stars & Society
150.000 LED-Lampen
Dieses Haus bringt Weihnachtsfans zum Strahlen
Niederösterreich
Der krone.at-Talk
Ist das Weihnachtsfest noch zu retten?
Österreich
Schaumgebremst
Rapid: Keine Weihnachten wie immer
Fußball National
System machtlos
Bub (13) bedroht Mitschüler mit Umbringen
Oberösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.