Di, 14. August 2018

Epson arbeitet daran

17.11.2017 10:52

Windows-Update kann Nadeldrucker lahmlegen

Das neueste Update für Windows 10 kann Nadeldrucker lahmlegen. In Privathaushalten wenig verbreitet, sind die ausdauernden Geräte im Geschäftsumfeld - etwa als Rechnungsdrucker - und bei Behörden noch durchaus beliebt. Hier gab es bereits Fälle, in denen das Update wieder deinstalliert werden musste, um den reibungslosen Betrieb der Drucker zu gewährleisten.

Wie das IT-Portal "Heise" berichtet, sind vor allem Drucker des japanischen Herstellers Epson betroffen. Die Nadeldrucker sind überall dort beliebt, wo Ausdrucke mit Durchschlägen von Nöten sind oder große Mengen Schwarzweiß-Drucke - womöglich sogar auf Endlospapier - anfallen, also etwa in Krankenhäusern, Arztpraxen oder bei Behörden.

Deinstallation des Updates behebt Probleme
Wer Probleme mit seinem Nadeldrucker feststellt, hat nur eine Option: Das Windows-Update, das Microsoft seit Dienstag verteilt, wieder zu deinstallieren. Zumindest, bis eine Lösung für das Problem gefunden wurde, woran Epson laut eigenen Angaben mit Hochdruck arbeitet.

Obwohl viele glauben, Nadeldrucker seien ein Relikt der Achtziger, verkaufen sie sich im kleinen Stil immer noch. Epson verkauft im Jahr zwischen 20.000 und 30.000 Stück an Business-Kunden. Sie schätzen an Nadeldruckern nicht nur ihre Sparsamkeit, sondern auch den Umstand, dass sie selbst in schmutzigen Umgebungen zuverlässig funktionieren - etwa in staubigen Werkstätten.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Brücken-Drama in Genua
Star-Kicker „verpasst“ Inferno um 10 Minuten!
Fußball International
„Kein Rosinenpicken“
Brexit: Strache stellt sich hinter EU-Kommission
Österreich
Champions League
LIVE: RB Salzburg will auch bei Tetovo siegen!
Fußball International
Nach Vergewaltigung
Versuchter Mord an Ex-Geliebten: 18 Jahre Haft
Österreich
WM-Qualifikation
Verletzte Schnaderbeck fällt für Österreich aus!
Fußball International
141 Migranten verteilt
Malta lässt NGO-Schiff Aquarius anlegen
Welt

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.