Mi, 26. September 2018

Wie Google Glass

20.09.2017 13:09

Amazon arbeitet angeblich an Alexa-Brille

Amazon will einem Medienbericht zufolge künftig mit seinem Sprachdienst Alexa ausgestattete Brillen anbieten. Das tragbare Gerät sei als normale Brille konzipiert und erlaube seinem Nutzer den digitalen Sprachassistenten des Onlinehändlers an jedem Ort einsetzen zu können, berichtete die "Financial Times" unter Berufung auf Insider.

Der Nutzer höre Alexa über die Knochenleitung, also über Schall-Schwingungen. Dadurch komme das Gerät ohne Kopfhörer aus. Amazon konnte zunächst für eine Stellungnahme nicht erreicht werden.

Mit seiner intelligenten Brille würde Amazon in Konkurrenz zur Google-Mutter Alphabet treten, die in diesem Jahr die Datenbrille Google Glass neu auflegte. Die zum Dialog fähigen Sprachassistenten Alexa und Google Home geben auf Nachfrage Auskunft zu allem, was sich im Internet finden lässt, lesen Rezepte vor und steuern im vernetzten Heim auf Befehl Licht, Musik, Fernseher oder Rollläden.

Auch Apple setzt auf tragbare internetfähige Geräte - sogenannte "Wearables" - allerdings am Handgelenk. Der iPhone-Erfinder hatte vor einer Woche eine neue Computeruhr vorgestellt, mit der der Nutzer erstmals auch ohne iPhone in der Tasche telefonieren und das Internet nutzen kann.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.