Fr, 17. August 2018

"Schau auf dich!"

25.08.2017 09:20

Laternenairbags für abgelenkte Smartphone-Nutzer

Ein dringendes Telefonat, eine WhatsApp-Nachricht oder einfach nur ein kurzer Smartphone-Check - das Mobiltelefon ist allseits präsent. Selbst am Gehweg oder beim Überqueren einer Kreuzung wird immer wieder ein Blick auf das Mobiltelefon geworfen. Die Folge: Im Vorjahr gab es 1560 Unfälle mit Fußgängern im Straßenverkehr durch Ablenkung, 16 Personen starben. Mit Laternenairbags will das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) nun österreichweit auf diese Problematik aufmerksam machen. Motto der am Donnerstag gestarteten Kampagne: "Schau auf dich und nicht aufs Handy!"

Unachtsamkeit und Ablenkung sind auf Österreichs Straßen seit Jahren Unfallursache Nummer eins. Der Anteil jener Fußgänger, die sich mit Musik hören, telefonieren, Textnachrichten versenden und E-Mails lesen "sinnlos" abgelenkt auf den Straßen bewegen, steigt kontinuierlich - der ständige Begleiter Smartphone macht es möglich. Eine vom KFV durchgeführte Beobachtung von mehr als 7000 Fußgängern in Österreich zeigt, dass zum Beispiel in Wien bereits 36 Prozent beim Queren von Straßen erkennbar abgelenkt sind.

Am häufigsten waren bei der im Juli 2017 durchgeführten Erhebung Fußgänger in Niederösterreich (42 Prozent), Vorarlberg (37 Prozent) und Wien (36 Prozent) abgelenkt. Kärnten (28 Prozent), die Steiermark (21 Prozent) und Salzburg (19 Prozent) rangieren im Mittelfeld. Am wenigstens abgelenkte Fußgänger finden sich in Oberösterreich (16 Prozent), Tirol (15 Prozent) und im Burgenland (15 Prozent).

Airbags an Laternenmasten an hochfrequentierten Kreuzungen sollen deshalb ab sofort Fußgängern diese Gefahr bewusst machen. Darüber hinaus gibt der KFV auf der dafür eigens eingerichteten Website abgelenkt.at allen "SMS- und Social-Media-Checkern, Vieltelefonierern, Beim-Gehen Essern, Musikhörern und Tagträumern" Tipps. Etwa: "Beim Überqueren der Straße gibt es keine Kompromisse: Hier gilt Stoppen - vom Handy aufsehen/Hörer weg vom Ohr/Kopfhörer runter nehmen - Schauen - Gehen."

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Seien Sie live dabei!
Ganz Linz feiert mit der „Krone“
Oberösterreich
Nach Hinspiel-Pleite
4:0! Rapid wendet Aus in der Euro-League-Quali ab
Fußball International
Europa-League-Quali
Irre Wende! Neun-Tore-Wahnsinn in St. Petersburg
Fußball International
Unglückliches Aus
Last-Minute-Schock! LASK verpasst Sensation
Fußball International
Locker weiter
Sabitzer trifft bei Leipzig-Remis in EL-Quali
Fußball International
Fußmarsch zum Stadion
Bratislava-Fans stoppen U-Bahn vor Rapid-Match
Fußball International
Eklat in Linz
Besiktas-Fans randalieren! Polizei stürmt Tribüne
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.