14.04.2017 06:00 |

Gerüche als Sprache

Sex geht durch die Nase

Chemische Kommunikation beeinflusst unsere Entscheidungen und die Liebe. Aber wir bekommen davon meist nichts mit, warum wir diese oder jene Handlung setzen und bei unserem Gegenüber "schwach" werden.

Von Hunden ist ja bekannt, dass sie sich über Duftstoffe beim "Gassi-Gehen" Nachrichten übermitteln. Die Bienenkönigin setzt Lockstoffe frei und löst damit den Hochzeitsflug aus. Beim Menschen sind es 16 Pheromone - chemische Botenstoffe -, die das Verhalten steuern. Sie werden vor allem von den Schweißdrüsen der Achseln freigesetzt, aber auch im Bereich von Genitalien, Brust, Nase und Stirn. Der Geruch entsteht erst durch die Einwirkung von Bakterien.

Männerhormone riechen scharf
Androstenon bei Männern etwa hat einen scharfen Geruch. Er wirkt jedoch auf Frauen anziehend, besonders wenn sie sich gerade in der fruchtbaren Phase befinden. Allerdings müssen auch die Gene zusammenpassen, was wir instinktiv erschnüffeln. Riechen Männer an diesem Pheromon, senkt es ihren Testosteronspiegel. Körperpflegeprodukte für ihn werden oft mit Pheromonen beworben, um für Frauen unwiderstehlich zu werden. Das Problem dabei: Verwenden es die Herren, freut das vielleicht ihr weibliches Gegenüber, aber sein Interesse sinkt, wie Aromatherapeut Dr. Wolfgang Steflitsch über einen Vortrag beim Kongress "Aromatherapie und Aromapflege" in Wien berichtet. Eine Untersuchung hat gezeigt: Werden in einem Warteraum bestimmte Sessel mit Androstenon besprüht, setzen sich vor allem Frauen darauf und homosexuelle Männer.

Frauen "manipulieren" ebenso mit Pheromonen, in diesem Fall sind es die sogenannten Copuline im Vaginalsekret, die auch schon in niedrigster Konzentration wirken. Sie riechen stärker als der Achselschweiß der Männer - vor allem während des Eisprungs. Sie lockt ihn damit an, ohne dass er es merkt. Solchermaßen betört, schnellt gleich der Testosteron-Spiegel in die Höhe, seine Lust steigt.

Sogar beim Nachkommen unserer Zahlungsverpflichtungen haben Pheromone Einfluss, womit wir beim nächsten Test sind. Wurden Rechnungen mit bestimmten Pheromonen besprüht, zahlten Testpersonen genau diese vollständig und deutlich früher als nicht damit versetzte.

Eva Rohrer, Kronen Zeitung

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schwere Verletzungen
Dresden-Fan stürzt in Darmstadt-Arena in die Tiefe
Fußball International
Linzer „Krone“-Fest
Rocklegenden Status Quo bringen Linz zum Beben
Oberösterreich
3:1 nach 0:1
Borussia Dortmund dreht Partie beim 1. FC Köln!
Fußball International
2.-Liga-Überraschung
2:1! GAK stutzt Rieder „Wikingern“ die Hörner
Fußball National
200 Jobs betroffen
Tochterfirma insolvent: HTI-Konzern in Gefahr
Oberösterreich
„Krone“ dankt Helfern
„Ihr macht diese Welt um ein Stück besser!“
Steiermark
Verbal verunglimpft
Larsson trat zum 2. Mal bei Helsingborg zurück!
Fußball International

Newsletter