Mi, 12. Dezember 2018

Internetbetrug

24.11.2016 11:29

Steirerin um sechsstelligen Eurobetrag erleichtert

Eine gutgläubige Oststeirerin ist von einem Internetbetrüger um eine sechsstellige Eurosumme erleichtert worden. Der Täter hatte sein Opfer aus Gleisdorf im Bezirk Weiz dazu überredet, mehrfach Geld auf verschiedene spanische Konten zu überweisen, wie die Landespolizeidirektion am Donnerstag mitteilte.

Die 52 Jahre alte Frau wurde Mitte des Jahres erstmals von einem angeblich 60 Jahre alten Amerikaner per E-Mail angeschrieben. Er antwortete auf eine Kontaktanzeige der Steirerin und gab sich als Ingenieur einer internationalen Ölförderfirma auf einer Bohrinsel mit eingeschränkter Internetverbindung aus.

Im Laufe des freundschaftlichen E-Mail-Verkehrs überredete er die Frau zu einer ersten Überweisung auf ein spanisches Konto. Er argumentierte, dass er dringend Geld für einen Materialeinkauf benötige. Als Sicherheit schickte er ein Mail mit einer Kopie eines eingescannten Reisepasses und versicherte, dass seine Firma mit der Oststeirerin Kontakt aufnehmen werde.

Als sich die vermeintliche Firma per E-Mail meldete, führte die Frau Anfang September die erste dreistellige Geldüberweisung durch. Dieser sollten im Lauf der Wochen weitere Überweisungen auf unterschiedliche spanische Konten folgen - bis der Frau aufgrund der Höhe der bereits gezahlten Geldsumme Zweifel kamen.

Laut ersten Ermittlungen der Polizei dürften die angegebene Identität des Mannes sowie der eingescannte Reisepass gefälscht sein. Weitere internationale Ermittlungen würden laufen, hieß es seitens der Landespolizeidirektion.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Keine Einigung
Admira: Darum platzte der Deal mit Alex Meier
Fußball National
Nicht zu warm
So schützen Sie Ihr Baby im Winter richtig!
Spielzeug & Baby
Aufstiegs-Finale
Rapid ist für die schottische Invasion gerüstet
Fußball International
Nach Weihnachtsfeier
Linz: Friseur (39) ins Krankenhaus geprügelt
Oberösterreich
Das Problemkind
Barcelonas Dembele: Traumtor nach harter Strafe!
Fußball International
„Noch nie gesehen“
Mega-Parade! Klopp feiert Liverpool-„Lebensretter“
Fußball International
Verletzungsrisiko
Mehr Unfälle in Trampolinparks
Gesund & Fit

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.