Sa, 20. Oktober 2018

Windows Phone

18.03.2016 12:03

Windows 10 Mobile: Microsoft stellt Update bereit

Das Warten hat ein Ende, allerdings nicht für alle: Microsoft hat am Donnerstag offiziell mit der Auslieferung des Updates auf Windows 10 Mobile begonnen. So manches Windows Phone taucht in der Liste der unterstützten Geräte allerdings nicht auf.

Das kostenlose Upgrade auf die neueste Version von Microsofts mobilem Betriebssystem steht für insgesamt 18 Geräte, die aktuell mit Windows Phone 8.1 laufen, bereit, darunter die Lumia-Modelle 1520, 930, 640, 640XL, 730, 735, 830, 532, 535, 540, 635 1GB, 636 1GB, 638 1GB, 430 und 435. Ob das eigene Gerät zur Installation des Upgrades berechtigt ist, verrät Nutzer die Gratis-App "Aktualisierungsratgeber". Sie unterstütze Nutzer zudem dabei, Platz für die Installation auf dem Handy freizuräumen, hieß es.

Dass Modelle wie das Lumia 920, 925 oder 1020 - zumindest derzeit - nicht in der Liste der unterstützten Geräte auftauchen, dürfte dessen Besitzer indes verärgern. Microsoft selbst schreibt dazu: "Unser Ziel ist es, das Windows-10-Upgrade nur für Geräte zur Verfügung zu stellen, bei denen wir zuversichtlich sind, dass diese auch weiterhin ein gutes Nutzer-Erlebnis ermöglichen." Bei "vielen älteren Geräten" sei dies allerdings nicht möglich. Ob diese in einer zweiten Welle mit dem Update bedacht werden, bleibt abzuwarten.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.