15.01.2016 12:07 |

15 Jahre wegen Foto

Waffen-Selfie: Ex-Knacki muss wieder hinter Gitter

Weil er auf Facebook mit Waffen posiert hat, muss ein Ex-Knacki in den USA erneut hinter Gitter. Der Verstoß gegen das ihm nach seiner letzten Verurteilung auferlegte Waffenbesitzverbot kostet Malik First Born Allah Farrad weitere 15 Jahre seines Lebens.

Wie der "Knoxville News Sentinel"berichtet, war Farrad im Jahr 2000 wegen Drogen- und Waffenbesitzes verurteilt worden. Im Oktober 2013, inzwischen wieder auf freiem Fuß, veröffentlichte er mehrere Fotos auf Facebook, auf denen er mit Waffen in seiner Wohnung posierte.

Das FBI beantragte daraufhin einen Durchsuchungsbefehl für Farrads Facebook-Account und fand dort weitere Aufnahmen, die ihn unter anderem mit einer halbautomatischen Pistole zeigten.

Der heute 42-Jährige wurde daraufhin - erneut - angeklagt. Am Donnerstag legten die Richter nun das genaue Strafmaß fest: Farrad muss demnach für 188 Monate abermals hinter Gitter.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 29. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.