So, 21. Oktober 2018

Bürger eingeladen

09.09.2015 14:33

Expertendebatte über Netzpolitik an der TU Wien

An der Technischen Universität (TU) Wien findet am 17. September die Expertendiskussion Internet Governence Forum (IGF) Austria 2015 statt. Bei dem Event diskutieren Fachleute wie Verwaltungs-Staatssekretärin Sonja Stessl, Facebook-Kritiker Max Schrems und Österreichs oberster Verfassungsschützer Peter Gridling über Netzpolitik, Überwachung und das Urheberrecht. Die Bürger können sich bei verschiedenen Workshops einbringen.

Nach Voranmeldung können sich interessierte Bürger und Bürgerinnen beim IGF an der TU Wien in Workshops über fünf aktuelle Themen informieren und austauschen. Thematisiert werden unter anderem das Geschäft mit unseren Daten, IT-Kompetenz in der Bevölkerung, Urheberrecht und Datenschutz, Netzneutralität sowie Digitale Nutzerrechte im Kontext kommerzieller Überwachung.

Die Ergebnisse aus den Workshops werden diskutiert, zudem sprechen Experten wie Verfassungsschutz-Chef Peter Gridling, Sigrun Plattner von der Internetoffensive Österreich, Max Schrems von Europe-v-Facebook.org und Maximilian Schubert vom Verband der österreichischen Internetprovider über netzpolitische Themen.

Interessierte Bürger und Bürgerinnen können sich auf der Website der Veranstaltung über das Programm informieren und sich als Teilnehmer registrieren. Das IGF Austria findet am 17. September ganztägig in der Technischen Universität am Wiener Karlsplatz statt.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Zittern bis zuletzt
Hamilton startet auch in Austin aus der Pole
Motorsport
Erst Tor, dann out
Arm gebrochen! Messi fällt für den „Claisco“ aus
Fußball International
Spanier wundern sich
„Scheißdreck“-Sager: Bernat-Berater kontern Hoeneß
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Bremen nach 2:0 auf Schalke vorerst Zweiter
Fußball International
Nur 1:1 gegen Genoa
Ronaldo trifft - Juve strauchelt trotzdem erstmals
Fußball International
Mbappe trifft
PSG-Wahnsinn! Zehnter Sieg im zehnten Ligaspiel
Fußball International
Nach Skandal-PK
„Super Zeichen“ - Kimmich verteidigt Bayern-Bosse!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.